Es verändert sich etwas. Heute vor einer Woche wurde ich geimpft. Ich brauche nur diese eine Dosis. Heute in einer Woche setzt der Impfschutz ein. Mein Verstand zuckt zusammen und fragt: „Stimmt das auch wirklich?“ Oder ist es die Sorge? Oder vielleicht sogar die Angst? Keine Ahnung. Ich schicke die Angst in den Garten und koche der Sorge und dem Verstand einen Tee. Sie sollen erst einmal zur Ruhe kommen.

Mein inneres Kind freut sich und will Kontakte! Wir melden uns bei Freunden aus Jugendtagen und ich darf an einem Videotreffen teilnehmen. Wie ist das schön, einige von „uns damals“ wiederzusehen! Mein inneres Kind jubelt und schimpft, weil anfangs die Verbindung recht holprig ist. Aber dann tun mein Laptop und das Internet das, was sie sollen. Meine Lust, sie alle zu treffen wird größer und ich verspreche meinem inneren Kind, dass ich mich darum kümmern werde. Später.

Meine Seele will mehr und weil es gerade so gut passt, es geradezu wie eine Fügung scheint, sage ich meine Teilnahme in der Jahresgruppe „Familienaufstellung“ zu. Das Treffen findet Ende Mai statt. Das ist nächste Woche, also zwei Wochen nach der Impfung. Perfekt! Sorge und Vernunft schielen über ihre Tassen zu mir her. Wir werden uns noch beraten, wie wir mit der Situation umgehen. Nach einem Jahr „Fast-Selbstisolation“ wird das Ganze ja nicht so einfach werden.

Mein inneres Kind plant noch mehr. Volkshochschule, Schwimmbad und Silvester wird möglich! Silvester? Ich zeige ihm einen Vogel. Silvester! Also wirklich! Mein inneres Kind schmollt, aber ich stelle ihm einen Tag mit meinen Freundinnen, die auch bald alle geimpft sind, in Aussicht. Ein fröhlicher Tag soll es werden. Zu viert mit Hund im Sommer irgendwo, wo es schön ist. Vielleicht planen wir unseren nächsten gemeinsamen Urlaub. „Das ist ja noch länger hin als Silvester!“, wirft das Kind ein. „Ach“, sage ich, „wer weiß das schon!“

Nein, es ist noch nicht vorbei mit der Pandemie. Aber meine Vorsicht entspannt sich vorsichtig. Eine Woche noch, dann kann sie sich ein wenig zurückziehen. Die Sorge wird gut für mich sorgen und die Vernunft ist ja auch noch da!

16 Gedanken zu “Öffnung

    1. Ja, das ist wieder so ein Abwägen. Ich habe aber ein gutes Gefühl, weil die Impfärztin bestätigte, das nach zwei Wochen der volle Impfschutz wirkt. Die Gruppe ist klein und wir testen uns mehrmals. Und ich werde Abstand halten, so gut es geht!

      Gefällt 2 Personen

  1. Ich weiß gar nicht mehr, wie das geht. Sozialkontakte – da war doch mal was ?!? Irgendwas mit zuhören und reden, Empathie und so … Mal langsam angehen lassen, das alles. Gott sei Dank gibt es ja noch die Maske, damit nicht zu viel Nonverbales verraten wird. Andererseits habe ich gelernt, in den Augen zu lesen, wenn mir jemand hinter der Maske die Zunge raus steckt 😉

    Liebe Grüße 🙂

    Gefällt 3 Personen

    1. Alleine die Hoffnung darauf, dass ich bald in einer Gruppe sein werde, macht mich froh und die kleine Angst muss jetzt mal schweigen. Ich muss schnell raus aus meiner kuscheligen Komfortzone, sonst verliere ich meinen Schwung endgültig. Wollen wir hoffen, dass die schnellen Öffnungen und die Ungeduld uns nicht in eine vierte Welle befördern. Und ich hoffe, dass ich nicht dazu beitrage und der Impfschutz tatsächlich das hält, was er verspricht. Du hast jetzt sicher Deine Erste erhalten und hoffentlich auch gut vertragen! Ich wünsche Dir ein schönes, langes Wochenende🌞! Regine

      Gefällt 2 Personen

    1. Danke und ja, ich bin vorsichtig. Aber ich brauche jetzt auch mal wieder Impulse von außen und ein Zusammensein mit echten Menschen. Alle, die kommen, werden sich testen und einige sind geimpft. Mehr Sicherheit geht gerade nicht. Liebe Grüße, bleib auch Du gesund und schöne Feiertage! 🌞 Regine

      Gefällt 1 Person

  2. „Die Sorge wird gut für mich sorgen und die Vernunft ist ja auch noch da!“ Ich glaube, besser kann man diese komische Stimmung nicht ausdrücken. Aber jetzt genieße anstelle der VorSICHT erstmal die VorFREUDE, ohne Angst, denn Vorfreude ist vollkommen unbedenklich!😊
    Wir durften uns ab heute Nacht eintragen und haben gleich den Termin bekommen: Für den 10. Juni. Noch ein wenig hin, und wer weiß, welcher Stoff es ist und ob es die zweite Impfung braucht, und wann die dann sein wird. Aber der erste Schritt in Richtung Vorfreude ist getan.

    Gefällt 2 Personen

  3. Danke für den tollen Tipp, liebe Anke! Vorfreude kostet ja nichts und wird mich höchstens mit positiven Schwingungen anstecken! Ich freue mich für Dich und Euch, dass Ihr bald einen Impftermin bekommen habt. Ist schon mal ein erstes Ziel👍! Liebe Grüße in den Süden aus dem Norden💝! Regine

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s