In der Zeitung steht, dass heute die Sonne den ganzen Tag über scheint und ein paar Schleierwolken das schöne Wetter nicht stören. Ich bin anderer Meinung. Ich mag Wolken. Mir ist die Sonne zu viel.

Heiß ist es draußen schon um 9.00 Uhr. Ich stelle einen Sonnenschirm für die Rosen auf. Die Blüten verbrennen sonst. Fünf Sonnenblumen und sie bekommen abends Wasser von mir. Die anderen im Garten müssen sehen, wie sie zurecht kommen.

Die Töpfe und Kästen auf der Terrasse und die, die vor der Haustür stehen, gieße ich jeden Abend. Schließlich sind sie gefangen. Sie blühen üppig und die Insekten wissen, wo sie zu finden sind.

Die Vögel bekommen Wasser und einmal täglich Futter. Ein Spatz informiert die anderen, wenn es soweit ist.

Die Gewässer fallen trocken. Der Badesee ist gesperrt. Unser „tolles“ Ganzjahreshallenbad schließt die nächsten zwei Wochen wegen was weiß ich. Jedes Jahr machen die das im Sommer und in den Ferien. Ich bin sauer. Kein Freibad mehr, kein Badesee in der Nähe, vollmundige Versprechungen kurz vor den Wahlen und später kein Geld für die, die schwimmen, planschen und Pommes im Sommer wollen. Ich lese die Infos und bin ein wenig fassungslos.

+++ INFO +++
Aufgrund der Revision
bleibt das LüBad vom 14.08.2022
bis voraussichtlich den 26.08.2022
geschlossen.

+++ Achtung +++
aufgrund eines Technischen defektes ist das Nichtschwimmerbecken bis auf weiteres Geschlossen!

+++ Achtung +++

Sommerpause Aquafitness und Wassergymnastik

 im Zeitraum vom 30.05.2022 bis 01.09.2022 findet kein Aquafitness und keine Wassergymnastik statt.

Na ja, ich weiß natürlich, dass Personal knapp ist und Energie gespart werden muss. Es gibt kein Grundrecht auf Freizeitvergnügen und Wassersport.

So, genug gemeckert. Ich könnte ja auch weiter entfernte Freibäder mit dem Auto ansteuern und tue das nicht. Bleibe ich also friedlich, dusche kalt und hoffe, dass die Hitze bald vorbei ist.

Sternschnuppen wollte ich gestern gucken, aber der Vollmond schien viel zu hell. Trotzdem war es schön, auf meiner neuen Liege (extra hoch) im Garten zu liegen und die kühle Luft zu genießen. Das nehme ich mir für heute Abend wieder vor. Mücken gibt es hier ja nicht mehr, die mich stören könnten. Nein, das ist eigentlich keine gute Nachricht, ich weiß.

18 Gedanken zu “Heute

    1. Da können wir mal sehen, wie hilflos wir sind, wenn die Umwelt nicht so will, wie wir sie haben wollen. Wir erkennen nicht wirklich den Ernst der Lage. Wir glauben nicht, was wir erleben. So kommt es mir jedenfalls vor.

      Gefällt mir

      1. Teils teils, würde ich sagen. Es gibt ne Menge Menschen die sich engagieren, es ist oft genug Thema im Fernsehen. An anderen scheint es völlig vorbeizugehen. Ob jetzt noch, kann ich mir fast nicht vorstellen, aber auch das gibt es mit Sicherheit. Drauf reagieren ist ja auch schwierig. Aufhalten werden wir es vermutlich nicht mehr. Es braucht Strategien, damit umzugehen. Und da fehlen irgendwie Leute mit Visionen – oder so 🤔

        Gefällt 1 Person

      2. In der momentanen Reisewelle habe ich den Eindruck, dass es den meisten Menschen egal ist, wie unsere Zukunft aussieht. Aber das stimmt wahrscheinlich nicht und ist eben nur ein subjektives Empfinden.
        Bleiben wir trotz allem so gut es geht zuversichtlich! 🙋‍♀️

        Gefällt 1 Person

      3. Es kommt einem jedenfalls merkwürdig vor, aber nach 2 Jahren Corona wollen alle wieder raus. Mich wundert allerdings ein bißchen der Reisewahn. Manche fahren ja nicht nur einmal, sondern gleich 2 oder 3 mal weg. Beim Fliegen haben wir die Menge vom Vorjahr erreicht bzw. überholt. Es gibt zwar Menschen, die möglichst nachhaltig reisen wollen, aber wie du schon sagst, daß ist vermutlich ne kleine Minderheit. Naja, nächstes Jahr könnte sich das von selbst regulieren, wenn alles so weitergeht. Man kann nur versuchen, auf die positiven Dinge zu gucken. Ich hoffe, es gelingt mir. Gerade nicht so 😉

        Gefällt 1 Person

      4. Ich habe auch Freundinnen, die sind in diesem Jahr schon 3 oder 4 mal gereist. Kreuzfahrt und Flüge inbegriffen. Dabei stöhnen sie über die Klimakatastrophe, bringen es aber nicht mit mit ihrer Reisetätigkeit in Verbindung. Ich bin dann immer etwas ratlos.
        Positives sehen wir und helfen , indem wir anderen die Schönheit unserer Welt zeigen. Du mit deinem Blog trägst dazu bei, dass wir das nicht vergessen. Weiter so, auch wenn es manchmal schwer fällt!💝

        Gefällt 1 Person

      5. Jaaa, daß macht einen dann wirklich etwas ratlos. Ich frage dann ja manchmal ganz nett nach.
        Ja, hoffen wir, daß wir ein bißchen dazu beitragen, daß Bewußtsein für die Umwelt zu schärfen. Danke Regine!

        Gefällt 1 Person

  1. Mir ist es auch viel zu warm, aber heute weht ein kleines Lüftchen. Nur in der Straßenbahn ist es echt unangenehm. Gestern habe ich erlesen, dass der Rhein einen extremen Tiefstand hat. Schon krass! Das habe ich während meiner Jugend auch schon erlebt, aber ich meine es war niemals so heftig. Schön kühl halten und viel Wasser trinken! Liebe Grüße 💖

    Gefällt 1 Person

  2. Ist es nicht so, dass man sich so langsam an die Wärme gewöhnt hat.
    Na ja, leicht gesagt, wenn man am Tag im kühlen Büro oder im klimatisierten Auto sitzt 🫣
    Unnatürlich ist das aber schon und wir spüren so am ganzen Leib, was gerade passiert…
    Liebe Grüsse
    Thomas

    Gefällt 1 Person

    1. Als junge Frau konnte ich locker im Sommer die Sahara im Auto (ohne Klimaanlage) durchqueren. Heute macht mir die Hitze zu schaffen und ich bin froh, nicht mehr arbeiten zu müssen.
      Ich finde es allerdings ganz natürlich und gut erklärbar, was gerade passiert…… Liebe Grüße und schönes Wochenende! Regine

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s