đŸ„š 7. Dezember â­

Hallo, hallo, hallo!

Rudolf ist nun schon ganz schön weit vorwĂ€rts gekommen. Wenn er erst die 10 erreicht, vergeht die Zeit bis Weihnachten fĂŒr die Erwachsenen dann rasend schnell. FĂŒr Kinder ist das vielleicht anders. Jedenfalls war das frĂŒher so. Heute haben sogar einige junge Leute vom Weihnachtsgedöns der Erwachsenen die Nase voll. Habe ich selbst erlebt und mit Schrecken zur Kenntnis genommen. Manchmal ĂŒbertreiben es die Großen aber auch wirklich.

„Es ist so langweilig heute, nichts los“, berichtet das Kalendertier und freut sich, dass Que und ich ihm ein wenig Gesellschaft leisten.

Frau Holle kommt von ihrer morgendlichen Radrunde zurĂŒck und berichtet von sagenhaften EindrĂŒcken da draußen. Sie ist ganz glĂŒcklich, ihre BĂ€ckchen sind rot und es sprudelt nur so aus ihr heraus: „Das könnt ihr Euch nicht vorstellen, wie schön, ja fast feierlich es da draußen ist. Diesig und trĂŒb, das schon, aber die Stimmung ist besonders friedlich heute. Ich weiß jetzt, was Winterruhe bedeutet. Ich habe es eben erlebt und fĂŒhlte mich so eingebunden in das alles hier. Ab und zu wollte die Sonne raus. Sie schaffte es aber nicht. Ich habe ganz viele Tiere gesehen. Zur Lieblingskuherde gesellen sich jetzt Schafe und Pferde. Und die Vögel erst, lieber Qua und liebe Que, die Vögel….zauberhaft. Aber leider meist unfotografierbar bei diesen LichtverhĂ€ltnissen!“ Frau Holle holt Luft und wir sehen uns ihre Fotos an.

Dann macht sie es sich gemĂŒtlich, denn heute ist wirklich nicht viel los. Ein ruhiges Haus eben und die Stimmung ist optimal, hier brauchen wir heute nichts mehr tun. Wir ziehen also weiter, denn nicht allen Menschen geht es so gut wie Frau Holle.

Wir grĂŒĂŸen Euch und schicken ein wenig von der friedlichen Stimmung ins Land! Hochachtungsvoll Euer Qualimodo Alfonso Sebastian Meier nebst Frau, die mit ein paar LuftkĂŒssen zum Frieden beitragen möchte: đŸ’žđŸ’“đŸ’•đŸ™‹â€â™€ïž

✹7. Dezember: ☃Adventszauber✹ ist manchmal ganz still.✹

2 Gedanken zu “đŸ„š 7. Dezember â­

  1. Ja, die Winterruhe genieße ich mittlerweile auch sehr bewusst, denn ich denke auch, dass es von der Natur so gewollt sein muss. Das alles im Winter bei weniger Licht zur Ruhe finden kann, um sich im FrĂŒhjahr zu recken und zu strecken… LG 🙂

    GefÀllt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s