Herbst

Spannend war der September bis heute und ich lasse mich treiben zwischen Schwung und Ruhe. Draußen stimmt sich der Herbst ein, drinnen wird es gemütlich und in mir öffnet sich mit einem neuen Leitsatz „Liebevoll halte und umarme ich meine Erfahrungen, mit Leichtigkeit und Freude“ eine Tür zur Akzeptanz. Ein wunderbarer Einstieg in den Lebensabend.

Der lang ersehnte Besuch meines Sohnes aus Berlin verschiebt sich um eine Woche. Gut, dann esse ich das Leckere eben selbst, kaufe später neu ein und die Vorfreude hält noch etwas länger vor. Ich besuche Samstag mein anderes Kind und somit sehe ich dieses unverhofft an beiden Wochenenden. Das ist ein Zugewinn.

Ein Todestag nähert sich zum dritten Mal. Ja, das auch.

3 Gedanken zu “Herbst

  1. Hallo Regine, ich liebe Seerosen schon deswegen so sehr, weil niemand auf die Idee kommt, sie abzuschneiden und als Strauß in die Vase zu stellen – die allermeisten Blumen gehören in die Natur, und nicht abgeschnitten in die Vase. – Und Frösche auf Seerosenblätter sind das Non-plus-Ultra – wenn ich in den Britzer Garten gehe, suche ich auch so lange, bis ich mindestens einen erspäht habe.
    Viel Freude mit den „Kinder“treffen.
    Mit Gruß von Clara

    Gefällt 1 Person

    1. Das Kindertreffen hat sich um eine Woche verschoben. Eigentlich wäre schon alles vorbei gewesen, nun habe ich es noch vor mir!😁
      Die Seerosen und der kleine Frosch leben in einem wunderbaren privaten Naturgarten. Dort darf ich ab und zu fotografieren. Liebe Grüße nach Berlin! Regine

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s