Nicht teilbar

Als ich mein Rezept abholte, befand sich ein Zettelchen auf diesem. Mein Hausarzt erinnert mich daran, dass mir 2021 ein Gesundheitscheck zusteht und er rät mir, diesen auch in Anspruch zu nehmen. Ich soll mir morgens Blut abnehmen lassen und dann einen Termin für die umfassende Untersuchung absprechen.

Das ist blöd, weil ich jeden Morgen denke: Mache ich morgen! Und dann habe ich für kurze Zeit ein schlechtes Gewissen.

Zur Beruhigung verabrede ich erst einmal einen Zahnärztinnentermin (heute zum Frauentag muss dieses Wort jetzt sein😉). Ende März guckt sie mir in den Mund und mein Gewissen wendet sich anderen Dingen zu.

Ich habe noch mehr Baustellen. Fachärzt*innen sind nicht so mein Ding. Blut lasse ich mir wegen Faulheit auch heute nicht abnehmen. Schlechtes Gewissen bringt mich dazu, mit der Praxis meiner Frauenärztin zu telefonieren. „Meine Güte, Sie waren ja schon lange nicht mehr hier“, sagt die nette Sprechstundenmitarbeiterin. Ich frage nach und erfahre, dass ich zuletzt 2015 dort gewesen sei.

Mein Gewissen fällt in sich zusammen. Hat ja doch keinen Zweck. Ich erinnere mich noch so gut an die letzte Untersuchung und lebte ganz zufrieden mit dem Gedanken, dass alles in Ordnung sei. Leute, wie schnell doch die Zeit vergeht! Ich bin erschüttert. Furchtbar!

Eigentlich müsste ich auch noch zur Orthopädin und eine Terminabsprache beim Augenarzt brauche ich auch, damit ich ihn zum Herbst wahrnehmen kann. Irgendwie werde ich nie fertig mit der Gesundheit und es wird nicht besser. Die Dermatologin wäre auch dran und einen Rheumatologen haben wir hier nicht, aber der wäre wichtig. Oder die eben. Ich sollte meine Hände auch einmal von einem Fachmann oder einer Fachfrau ansehen lassen. Die soll es ja geben, habe ich mal gelesen. Nur eben nicht hier.

Wenn ich einen Wunsch frei hätte, würde ich mir einen Arzt oder eine Ärztin wünschen, der oder die alles kann. Ich bin eine ganze Frau und nicht teilbar.

15 Gedanken zu “Nicht teilbar

    1. Ja, ich weiß. Bin trotzdem nachlässig…….Wenn das Gewissen sich genug bemerkbar macht, gehe ich zur Vorsorge. Ohne Druck fließt bei mir kein Wasser. Augen und Zähne habe ich im Blick, das andere gerät in Vergessenheit und ich denke, ich war doch vor kurzem noch da.

      Gefällt 1 Person

    1. Ist natürlich eine gute und nützliche Idee. Ich habe keine Lust dazu gehabt. Der große Gesundheitscheck, regelmäßig Zahnarzt, Augenarzt und ab und zu eine Vorsorge haben mir bisher gereicht. Nur sollte ich zukünftig berücksichtigen, wie schnell die Zeit vergeht.😆

      Gefällt 1 Person

  1. Ich empfinde das recht ähnlich, die Zeit ist schneller vorbei als man schauen kann. aber, kaum habe ich eine Untersuchung beendet, muss ich schon einen neuen Termin ausmachen, so ungefähr kommt mir das vor. Ich notiere mittlerweile im Kalender wann ich die Termine vereinbaren muss.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s