16. Dezember ⭐📯✨⛄💛 ⭐📯✨⛄💛 ⭐📯✨⛄💛 ⭐

Mein Kalender ⭐sagt, dass ein🎅 gewisser Henry Leigh Hunt gesagt hat, dass Weihnachten die große Zeit des Zuviel ist. Mein inneres Kind jubelt und klatscht in die Hände.⭐ Meine Vernunft nickt ernst und findet, Zuviel ist zu viel. Die Liebe✨ meint, sie könne nie⭐ zu viel sein und die Freude sagt, doch, Zuviel könne sie trüben. Der Geiz will sowieso immer ☃weniger, und der Nörgler meint🎅, es sei doch sowieso✨ nie genug.

Ich selbst bin zufrieden und denke, ein wenig Überfluss schadet mir nicht. Und⭐ Weihnachten neigt nun mal zum Überfließen.🎅

Jetzt möchte ich am liebsten⭐ Schluss machen✨ mit der Kalenderleserei, doch meine Perfektion zwingt mich weiter zu machen.

😳Und nun habe ich den Salat!☃ Ich soll mich in meiner Wohnung umschauen und alles zusammensuchen, was ich zu viel habe und nicht brauche.☃ Und diese Aufforderung wird auch noch Einladung😂 genannt! Ich werde ⭐eingeladen, mich vom eigenen Zuviel zu trennen und✨ weiterzugeben.

Weniger ist oft viel mehr!☝️☝️☝️

Oh weh. Er hat ja recht, mein altkluger Advendskalender. Ich weiß, wie schön es ist, auszusortieren und Übersicht ✨zu schaffen! Mein Trotz steht auf und reckt die Faust! Nein, ich will mich heute ganz und gar nicht trennen! Von nichts. Und überhaupt: Wo fängt ein Zuviel an? Ich ⭐umgebe mich gerne ✨mit meinen Büchern, CDs und DVDs, meinen ☃Erinnerungsstücken und allerlei Kram. Mein Kleiderschrank könnte natürlich geleert werden. Aber überall wird abgewunken: Bloß keine Kleidung mehr spenden, 🎅die haben wir im Überfluss!

Außerdem habe⭐ ich heute wirklich keine Lust zum Aussortieren, ich gebe die Aufgabe gerne an✨ Euch weiter!🎅

Meinen Vorsatz, mir nicht mehr so viel zu kaufen, setzte ich in diesem Jahr übrigens um. Ausnahmen bestätigen die Regel, ✨so schlug ich weiterhin bei Büchern und DVDs zu. In Maßen natürlich.☃

Und sonst so?⭐ Ganz früh war ich im fast menschenleeren Supermarkt und ✨mein Großeinkauf wird wahrscheinlich bis ins nächste Jahr reichen. Weihnachten🎅 kann kommen. Allerdings hält sich die Vorfreude doch sehr zurück, was ja durchaus verständlich ist. Und leider bin ich nicht mehr so gelassen, ☃wie ich es gerne sein will. ⭐Gestern verabredete ich mit einer Freundin 🎅, dass wir Silvester den Abend zusammen verbringen und das neue Jahr⭐ begrüßen wollen. ⭐

Ein Bauchgefühl warnt : Lass es sein! Ich frage, warum und bekomme erklärt: Du bist Weihnachten mit🎅 drei Menschen aus einem anderen Haushalt zusammen und sie mit ihrer ✨Tochter, die aus Hamburg kommt, ihrer Schwester und dem Neffen aus Hannover. Ein paar Tage später trefft Ihr beide Euch und sitzt zusammen in der Stube.✨ Das könnte die Pandemie freuen. ⭐Ihr geht einfach davon aus, dass die anderen den Virus schon nicht in sich tragen werden. Vernünftig ist das nicht. 🎅

Mein anderes Bauchgefühl ✨widerspricht: Sei nicht zu☃ ängstlich. Guck, dass Du auf Abstand achtest und ab und zu durchlüftest. Man muss Silvester auch⭐ nicht die ganze Zeit drinnen sein, ihr könnt☃ einen Spaziergang durch die weihnachtsbeleuchtete Stadt machen. Vereinsamen ist auch doof.

Meine beiden☃ Bauchgefühle sind gleich stark🎅🎅und darum werde ich dem einen🎅 sehr bald mitteilen,✨ dass es still sein soll. Ach, könnte mir doch⭐ jemand sagen, was richtig ist und was nicht. Aber ich ahne schon, das kann nur ich selbst entscheiden. ✨

2 Gedanken zu “16. Dezember ⭐📯✨⛄💛 ⭐📯✨⛄💛 ⭐📯✨⛄💛 ⭐

  1. Deine Idee war doch gut, (ihr habt keine Ausgangssperre oder?) ein Lichter-Spaziergang, dann gibt es noch einen leckeren Glühwein unterm Sternenhimmel und eine auf dem Grill gewärmten Bratapfel.
    Das ist der Kompromis für deine Stimmen, nicht alleine und doch Abstand an der frischen Luft ❤

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s