Endlose Lagerung

„Wo kommst du her?“

„Ich wohne in Lüchow-Dannenberg.“

„Hä? Nie gehört. Wo ist das denn?“

„Gorleben.“

„Ach so, Gorleben. Ja, das kenne ich. Geplantes Endlager. Da protestieren die Bauern. Da gibt es Widerstand. Atomklo von Deutschland. Da wohnst du?“

„Ja.“

Jetzt ist Gorleben raus. https://www.youtube.com/watch?v=R3h14Zr3x_Y ht

Wir im Wendland können erst einmal aufatmen. Oder?

Das „Problem der endlosen Lagerung“ wird weitergereicht.

Warum hat man sich nicht um die Endlagerung gekümmert, bevor die Atomkraftwerke gebaut wurden? Es wird Begründungen dafür geben, aber die sind mir egal.

4 Gedanken zu “Endlose Lagerung

    1. Das habe ja sogar ich gewusst! Ich erinnere mich gerade an die heftigen Auseinandersetzungen mit meinen Eltern. Die wollten nicht, dass ich über Verklappung, Atomenergie und Miniröcke so dachte, wie ich es tat. Meistens gab es Gebrüll und Tränen. Oft beendeten meine Eltern das so: „Du bist ja Kommunist! Geh doch nach drüben!“😂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s