Schnell noch an den Laptop gesetzt und losgelegt mit dem Adventskalender. Ich will gleich zum QiGong

Schnell ist heute nicht, denn Laptop spinnt wieder und verweigert sich. Gut, dass ich mein Buch fertig habe. Nun sitze ich am Notebook und weiß nicht weiter. Was gibt es denn vorweihnachtlichen heute? Mein ganzer Plan ist dahin, denn ich kann meine Fotos von heute nicht zeigen.

Meine Gedanken sind sowieso eher bei Silvester und nicht sehr weihnachtlich. Ich plane eine Reise nach Nordfriesland und will mit dem Auto fahren. Darüber mache ich mir heute schon Gedanken, denn mein innerer Wasweißichwerdasist jammert. Wie bringe ich den zum Schweigen? Ich will fahren und ich werde fahren. Soweit es die Wetterverhältnisse zulassen. Ich kann auch die Bahn nehmen und den Bus. Aber: doppelt so teuer und doppelt so umständlich. Ich höre im Radio die Staumeldungen und …..

Jetzt höre ich lieber auf mit dem Thema. Ich will ja im Hier und jetzt bleiben. Also gleich QiGong und dann gehen wir alle zusammen Kaffeetrinken. Und Kuchenessen. Das wird ein fröhliches Geschnatter werden. Wir sehen uns erst im nächsten Jahr wieder.

Ich sehe gerade, dass Laptop aufgegeben hat. Zum Glück steht schon der Mini-PC bereit und mein Sohn bringt mir morgen eine Tastatur. Meinen Drucker habe ich gestern selbst aufgestellt und in Betrieb genommen (!!!). Und wenn ich den PC erst hier stehen habe, der dann auch funktioniert, wird meine Weihnachtsfreude keine Grenzen finden.

Immerhin weiß ich, was ich Silvester zum festlichen Essen mit Champagner anziehen werde. Prima, nun bin ich schon wieder aus dem Hier und Jetzt gefallen.

Ich wünsche Euch einen friedlichen Donnerstag mit vielen schönen Augenblicken und möge Eure Technik besser funktionieren!

2 Gedanken zu “12.Dezember

  1. Bravo für den Drucker!
    Beim im Hier und Jetzt bleiben, hilft es Störfaktoren auszuschalten und wenn so einer die Kleidungsfrage ist, dass löse diese und es ist Ruhe.
    Den Jammerer in dir bringst du zum schweigen indem du dich mit ihm hinsetzt, er darf ein Argument vorbringen und wenn du dieses entschärft hast, darf er das nächste bringen… bis er keines mehr hat.
    Wenn er danach den Mund aufmacht, brauchst du nur Fragen ob es neues gibt. Wenn nicht:hinsetzen und mundhalten.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s