Ich will ein paar selbstgeschriebene Texte aus dem Netz in die reale Welt holen. Ich sitze stundenlang am PC und gestalte ein Buch. Ich will es mir drucken lassen und zu Weihnachten verschenken. Also, Buch hört sich so angeberisch an. Aber es wird zumindest aussehen wie ein Buch. Meine Auflage: 10 Exemplare, höchstens.

Es ist schon interessant und macht mir viel Freude, mich mit der Gestaltung meines Buches auseinanderzusetzen. Wie baue ich es auf? Wird es eine Inhaltsangabe geben? Wie soll es heißen? Soll ich die Texte mit Fotos mischen, so wie ich es hier im Blog mache? Wahrscheinlich nicht, denn ich kriege das technisch noch nicht gut hin. Haben die Texte ohne Fotos eine ganz andere Wirkung? Wie sieht das wirkliche Buch später aus, wenn ich es in der Hand halte? Wird es meinen Vorstellungen entsprechen? Fotobücher haben es nie getan. Sie wirkten real immer anders als im PC. Können Texte aus dem Blog einfach übertragen werden? Es gibt einen gefühlten Unterschied, ob ich im Blog schreibe oder für meine Schreibwerkstatt hier vor Ort. Ich kann ihn aber nicht erklären.

Ich verbringe so viel Zeit mit dem Vorhaben und sitze fast den ganzen Tag am Schreibtisch. Ich komme kaum dazu, Eure Blogbeiträge zu lesen. Was sehr schade ist. Ich will das Buch aber unbedingt fertig bekommen. Und so sitze ich hier und könnte doch auch mal wieder spazieren gehen oder mir was kochen.

Die Zeit wird knapp. Ist es sinnvoll, mich zu beeilen? Ist es überhaupt eine gute Idee, meine Texte für meine Lieben in ein Buch zu bringen und daraus ein Weihnachtsgeschenk zu machen? Wollen die es lesen oder will ich nur angeben? Ich habe zweimal Misi-Texte ausgedruckt. Es gab eine ganz begeisterte Rückmeldung und von einer anderen Person überhaupt keine Reaktion. Also wird mein Buch auch nicht für jeden etwas sein. Ich kann das so schwer einschätzen.

Ich habe gerade überhaupt keine Vorstellung von der Qualität meiner Texte. Sind sie es wert in ein Buch geholt zu werden? Ich kenne dieses Phänomen sehr gut. Wenn ich ein Bild male, finde ich es nie wichtig und gelungen. Wenn ich es nach einigen Monaten ansehe, gefällt es mir dann doch. Mit meinen Texten geht es mir ähnlich. Ich schreibe so gerne und darum werde ich es auch noch eine ganze Weile tun. Aber haben die anderen so viel Spaß beim Lesen wie ich beim Schreiben? Diese Frage habe ich mir bisher nie gestellt. Sie ist zusammen mit meiner Buch-Idee aufgekommen.

Ich habe das erste Mal im Leben den Gedanken, dass Geschenke auch aufdringlich sein können. Vielleicht frage ich doch lieber vorher……..

 

 

 

 

 

 

22 Gedanken zu “3. Dezember

  1. Das ist wohl richtig, sich selbst bezüglich der Texte zu fragen, und auch die, die man beschenken will. Ob sie ehrlich sind oder dir zur Freude Interesse zeigen, wer weiß…Ich habe die Erfahrung gemacht, dass von meinen engsten Freunden nur einer regelmäßig bei mir liest (was ich so gar nicht verstehen will, denn hätten meine beiden Freundinnen ein Blog, wäre meine erste Lesung täglich bei ihnen…).
    Da könnte man echt bitter werden. Ich habe mir die Haltung zu eigen gemacht, dass ich für mich schreibe und für ganz spezielle Interessierte, fertig.
    Vielleicht ist es für dich ganz anders!?

    Gefällt 5 Personen

    1. Diese Haltung kann ich nur unterschreiben! Ob andere Freude haben werden, das weißt du bei keinem Geschenk, aber wenn es dir Spaß macht, kommt es von Herzen und verschafft dir ein positives Gefühl.

      Ich wünsche dir weiterhin Spaß und auch Freude, besonders für dich selbst und auch für die, denen du eine Freude machen wirst.

      Liebe Grüße,
      Anna-Lena

      Gefällt 4 Personen

      1. Danke, liebe Anna-Lena! Erst einmal mache ich mir jetzt die Freude, meine Texte zu übertragen. Wieviel Exemplare ich dann bestelle, entscheide ich, wenn es so weit ist. Ich bekommen auf jeden Fall eins!!!

        Gefällt 2 Personen

    2. Meine Leute lesen bis auf eine Ausnahme auch nicht in meinem Blog. Umgekehrt bin ich dankbar, dass mein Berliner Sohn im Internet aktiv ist, so kann ich ihn so oft „besuchen“ wie ich will. Ich bin ihm dann sehr nah. Ich führe kein Tagebuch mehr und denke, wenn meine Kinder später mal Interesse am Leben ihrer Mutter haben, können sie den Regenbogen besuchen.
      Als mein geschiedener Mann noch lebte, erstaunte es mich allerdings sehr, dass er hier regelmäßig gelesen hat und immer Bescheid wusste. Dem hätte ich jetzt glatt mein Buch geschenkt.

      Nein, traurig oder sauer bin ich nicht, dass die meisten „mich nicht lesen“. Viele andere tun es ja und ich bin ganz begeistert diese Möglichkeit der „Veröffentlichung“ zu haben. Fotografieren und schreiben macht einfach mehr Spaß, wenn ich meine Ergebnisse in die Welt entlassen kann.

      Gefällt 4 Personen

  2. Mit dem Buch verschenkst du deine Texte, also mit jedem ein Stück von dir selber. Es wird die geben die es verschlingen und dir ihre Freude sagen und die die dir keine positive Rückmeldung geben können. Es wird die geben die es nicht lesen, die einen werden es voller Stolz ins Regal stellen, die anderen von hier nach dort legen im Gedanken es doch noch irgendwann zu lesen. Es wird die geben die es weiterverschenken, es wird auf dem Klo und im Bett gelesen werden, es wird…

    Merkst du was? Es hat wenig mit dir zu tun was der andere daraus macht, es hat mit ihm zu tun 🙂

    Ich lese dich gerne, finde das Buch eine wunderschöne Idee und mangels Buch werde ich dieser Tage zurück kommen und lesen was ich hier seit Mai verpasst habe 🙂

    Gefällt 3 Personen

    1. Nun hast Du mich mit Deinem überaus lieben Kommentar wirklich darauf hingewiesen, dass ich schon wieder vergessen habe, mich abzugrenzen. Nur ich kann entscheiden, ob ich das Buch verschenken will und nur die Empfänger können entscheiden, was sie damit anfangen. Nähe und Distanz ist ein altes Familienproblem. Meine Kinder und ich arbeiten gerade daran. Dieses Geschenk wird kein Übergriff sein, wenn ich nicht erwarte, dass sie es mögen sollen. Es ist ein Angebot…..Ach ne, ich höre jetzt auf zu denken, sonst ist die Klarheit dahin, die ich gerade erlangt habe. Ich danke Dir dafür und auch über die positive Rückmeldung bezüglich meiner Texte! Liebe Grüße! Regine

      Gefällt 1 Person

  3. Ich schließe mich an: wenn du Freude dabei hast, ist daß das Wichtigste! Man weiß ja selten, ob ein Geschenk gefällt und es wird vermutlich immer so sein, daß ein Teil begeistert ist und ein Teil nicht. Die es sind, werden sich sicherlich riesig über dein Buch freuen. Ich würde auch endlich gerne mal ein Fotobuch machen, kriegs aber nicht auf die Reihe, seufz. Dir weiterhin viel Spaß dabei! Es wird bestimmt toll 🙂

    Gefällt 2 Personen

    1. Nachdem ich gestern darüber geschrieben habe, war ich mir sicher, dass ich das Buch tatsächlich verschenken werde. Nun muss es nur noch rechtzeitig fertig werden. Zwei „Vorbestellungen“ habe ich sogar schon. Fotobücher zu gestalten macht auch Spaß, wenn man Zeit und Ruhe hat. Und die hast Du ja wahrscheinlich im Moment überhaupt nicht! Ich wünsche Dir trotzdem eine schöne Adventszeit und liebe Grüße! Regine

      Gefällt 1 Person

      1. Sogar Vorbestellungen, na also, läuft! – Ich kriege es aber auch sonst nicht auf die Reihe, keine Ahnung, warum. Iiiirgendwann mal 🙂 Danke, habe schon ein paar Kekse gebacken und das vor Januar! Das ist schon was bei mir 😉 LG und dir auch noch eine schöne Zeit! Almuth

        Gefällt 1 Person

      2. Du hast schon Kekse, liebe Almuth, ich noch nicht und auch sonst bin ich nicht wirklich im Adventsmodus. Ich sehe das aber ganz gelassen.
        Nicht gelassen sehe ich den Anschluss meines neuen Druckers. Das gehe ich erst an, wenn das „Buch“ fertig ist. Übrigens habe ich mit den Fotobüchern auch erst angefangen, als ich in Rente war. Vorher hatte ich überhaupt keine Zeit dafür!
        Liebe vorweihnachtliche Grüße und heute soll die Sonne endlich einmal wieder scheinen! Regine

        Gefällt 1 Person

      3. Ja, ich hatte eine kleine Pause, die habe ich zum Backen genutzt 🙂 Advent hat ja auch gerade erst angefangen! Manche Jahre ist man drin, in anderen so gar nicht. Ich bin noch unschlüssig 😉 Gestern und heute hatten wir Sonne. Bei der Kälte ganz angenehm. Ich hoffe, sie hat bei euch auch geschienen! LG, Almuth

        Gefällt 1 Person

      4. ….bis es dann wieder zu heiß wird!😂 Ich mag die Jahreszeiten gern und im Winter richte ich mich gemütlich drinnen ein. Und wenn die Sonne ab und zu scheint, wie sie es heute nicht tut, ist alles in Ordnung!

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s