Heute pack ich. Heute räume ich mein Haus auf. Heute mache ich Kartoffelsalat. Heute tanke ich mein Auto voll. Ach ne, das ist ja schon erledigt. Aber ich putze seine Scheiben. Klarer Durchblick ist gewünscht.

Denn: Morgen fahre ich. Ich fahre nach Hamburg 😳. Doch, doch, das schaffe ich. Fahrpraxis wieder auffrischen! Muss sein.

Dann steige ich um und werde von Freunden nach Hou bei Hals gebracht. Dänemark. Ostsee! Haus mit Meerblick! Und drei Terrassen. Für jeden von uns eine, wenn wir mal Ruhe brauchen oder so.

Die Wettervorhersage ändert sich täglich. Gestern waren noch sieben Tage leichter Regen und Wind angesagt, heute nicht. Prima!

Ich verbringe zur Abwechslung meine Auszeit nicht alleine oder mit anderen Frauen, sondern zusammen mit einem Paar. Ich bin gespannt. Doch, doch, das wird ein toller Urlaub. Wir kennen uns schon so lange. Die beiden sind fast Familie. Ich freue mich.

Mein Laptop bleibt hier.

Es weint. Aber das muss mal sein. Wir sind schon so abhängig voneinander.

Es wird mir hoffentlich gut tun, eine Woche im Hier und Jetzt zu leben. Analog. Ganz und gar real. Ohne Internet.

IMG_3023

Darum sage ich jetzt schon mal „Tschüss!“ Vielleicht werdet Ihr mir fehlen, aber da müssen wir jetzt durch!

Ist ja nicht für lange!

18 Gedanken zu “Ich bin dann mal weg

    1. Ist schon eingepackt und ein warmer Wollschal auch. Du weißt ja, wie aufregend das mit dem Autofahren für mich ist. Obwohl mir jemand angeboten hat, mich zu bringen und wieder abzuholen, habe ich mich entschieden, es selbst zu probieren. Mit 20 km Autobahn! Schließlich hast Du mir gezeigt, wie das geht! Liebe Grüße an Dich und den Rest! Regine

      Gefällt 2 Personen

      1. Autobahn habe ich mir erspart. Sehr früh losfahren war aber meine Rettung. Du machst das schon. Aber meisten hilfts, wenn du denkst, du kannst es. Ich habe nächste Woche ein Seminar und überlege noch, wie ich hinkomme, Auto, öffentliche Verkehrsmittel oder bringen lassen. Das Auto hat die meisten Vorteile, aber noch habe ich Schiss :-/

        Liken

    1. Danke, liebe Hedwig und ja, die Staus hielten sich in Grenzen. Ich bin gestern gut erholt nach Hause gekommen und weiß gar nicht, wieso die Zeit immer so schnell vergeht! Aber nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub! Liebe Grüße! Regine

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s