Meine innere Stimme flüsterte mir schon lange zu: „Dein Fahrrad muss in die Werkstatt, ehe du deinen Fahrradträger ausprobierst. Der Mantel hinten hat gar kein Profil mehr, die linke Handbremse funktioniert nicht und überhaupt sollte es mal zur Inspektion.“ Ich hörte nicht auf sie und probierte zwar meinen Fahrradträger nicht aus, radelte aber  von zu Hause aus meine Touren. Meine innere Stimme fordert ja ein Mindestmaß an Bewegung ein. Sie fordert noch mehr Sport, aber für mehr bin ich zu schlapp. Aber das ist ein anderes Thema.

Vorgestern war es dann soweit. Pfffff….Luft raus. Hinten. Platt. Zum Glück war ich schon wieder in der Stadt. Ich brauchte nur ein halbe Stunde zu schieben. Hätte schlimmer kommen können.

Zu Hause pumpte ich den Reifen erst einmal auf und hoffte, dass es ein Versehen war und er gar nicht kaputt ist. War er aber doch. Mist. Ich rief die Werkstatt meines Vertrauens an und ja, das Fahrrad kann abgeholt werden. Damit sparte ich mir die Aufregung mit der Erstbenutzung meines eigenen Fahrradträgers. So bin ich, obwohl mir meine innere Stimme rät, doch endlich mutiger zu werden.

Als gestern mein Fahrrad im Transporter verschwand, musste ich mich sehr zusammenreißen, ihm nicht nachzuwinken.

Ich weiß nicht, wann ich es abholen kann. Es fehlt mir so.

Was lernte ich daraus? Nichts. Meine innere Stimme hat mich nicht richtig im Griff. Sie sagt mir täglich , endlich nach einem Klempner zu suchen, der mir meinen Wasserhahn repariert. Er fällt ab und zu ab, aber ich kann ihn immer wieder aufsetzen und alles ist gut. Hat keine Eile.

Meine Geschirrspülmaschine kann ich nicht nutzen, weil ein Schlauch ersetzt werden muss und meine innere Stimme macht mir zwar ein schlechtes Gewissen, aber ich kann doch auch mit Hand abwaschen, oder?

Ein Zugband meines Außenrollos wird bald reißen. Meine innere Stimme mahnt und ich ignoriere sie. Ich weiß noch nicht einmal, wenn ich für diese Reparatur holen könnte. Der Hausmeisterdienst, den ich beauftragen wollte, hat abgewunken. Keine Zeit für mich!

Natürlich könnte ich meinen Vermieter fragen. Aber ich möchte das alleine hinkriegen. Ich denke, ich warte erst einmal ab. Meine innere Stimme ist sauer und um sie zu beschwichtigen, bessere ich die abgesprungene Farbe am Treppengeländer aus.

Immerhin.

 

 

Werbeanzeigen

11 Gedanken zu “Meine innere Stimme und ich

      1. Gerne Regine.
        Warte nur nicht zulange, sonst kracht das ganze Rollo runter und es wird dann noch teurer als nur das Zugseil auszutauschen.

        Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s