Wolken! Keine Sonne! Ich will mich heute wirklich mal bewegen. Also rauf auf das Fahrrad und los. Dänische Kronen von der Sparkasse holen. Ja, ich weiß, der „spontane Urlaub“ mit Freunden aus früherer Zeit ist noch lange hin. Aber das Ferienhaus (mit Seeblick!!!!) ist gebucht und bezahlt, also kann ich mir auch mein Urlaubsgeld schon mal zurechtlegen. Das bringt mich in Ferienlaune. Nun ist es auch schon wieder zwei Wochen her, dass sich „mein Rudel“ am See um mich versammelt hat. Söhne finden den Ausdruck Rudel in ihrem Zusammenhang doof. Aber ich bin die älteste, ich darf doofe Sachen denken und sagen. War richtig schön mit meinem Rudel! Grillen, quatschen, schwimmen. Mit dem Gewitter war die Party am See vorbei und wir trafen uns bei mir Zuhause wieder. Um den Esstisch gequetscht die Reste zu vertilgen, das hatte auch was. Schwupps. Vorbei. Alle weg.

Prima, hat gleich geklappt mit den Kronen und ich radle mit meinem gefüllten Portmonee  durch die Felder. Stoppelfelder. Herbststimmung. Kann das sein? Ist doch noch Juli! Zwei Störche staksen über die Wiese. Regen ist seit Tagen angesagt. Die Wolken hängen tief. Aber es regnet nicht. Auch seit Tagen. Huch?! Ein Hase sitzt am Wegesrand und mümmelt vor sich hin. Wir gucken uns kurz in die Augen und erschrecken beide. Er hopst weg. Ich kann nicht mehr hopsen. Schade eigentlich. Schwalben schweben tief. Ein Trecker staubt mich ein. Frechheit. Letztes Wochenende war echt viel los. Warum verteilt sich das nicht besser? Oh, schon wieder ein Trecker von vorne. Will ich mal lieber an die Seite fahren. Der ist stärker. Ein Sohn besuchte Freunde im Landkreis und schlief bei Muttern. Also bei mir. Zweimal gemütlich frühstücken! Wie ungewohnt. Und wie schnell die Zeit wieder verging. Na ja, ich hatte ja selbst eine Menge vor. Samstag mit Freundin am und im See und Sonntagabend war auch nett. I. aus der Schreibwerkstatt lud mich spontan auf ihren Balkon ein. Wie die erzählen kann und was sie schon alles erlebt hat! Sie ist noch mal 20 Jahre älter als ich. Das Zuhören war wie eine Reise in die Vergangenheit. Sonnenuntergang mit Weißwein auf dem Balkon. Herrlich. Und Zuhause dann als krönenden Wochenendabschluss noch „Easy Rider“ im Fernsehen. Schon wieder eine Zeitreise. Aber diesmal meine eigene. Ich fühlte fünfzig Jahre alte Gefühle und wenn die wunderbare Musik kam, stellte ich den Fernseher lauter. Was hatte ich damals für Flausen im Kopf! Ich wollte auch Easy Rider sein. Also, natürlich wollte ich nicht erschossen oder erschlagen werden. Aber ich fand den Typen in seinen Lederhosen so toll. Und Jack Nicholson war noch so jung in dem Film.  Ach, ich mache noch einen kleinen Umweg und genieße es, dass es nicht so heiß ist. Ich habe mich wirklich viel zu wenig bewegt in den letzten Tagen. Dafür umso mehr gegessen und gleich auch wieder zugenommen. Was kein Wunder ist. Aber schade. Der uralte Film ist noch immer aktuell und das finde ich erschreckend. Nein, ich will nicht daran denken. An diesen „Politiker“ erst recht nicht. Ist einfach zu furchtbar, was der sich leisten darf und wahrscheinlich wieder gewählt werden wird. Nein, ich will daran jetzt wirklich nicht denken, zumal diese Art „Politiker“ aus mir nicht nachvollziehbaren Gründen überall auf der Welt auftauchen. Dagegen muss ich doch was tun können. Aber was? Meine Güte. Natürlich kann ich daran nichts ändern, weiß ich doch. Und dass die Birke dahinten abgestorben ist, will ich jetzt auch gar nicht sehen. Und Greta segelt in die USA und schont die Umwelt. Absurd irgendwie, oder? Und jetzt komme ich an meiner kleinen Lieblingskuhherde vorbei. Vier Kälbchen sind neu dabei. Süß und sie wissen ja nicht, wozu sie geboren wurden. Auf jeden Fall haben die es hier richtig gut auf ihrer Wiese. So, gleich bin ich Zuhause. Werde wohl noch den Rasen mähen und den Garten etwas zurechtstutzen. Ich komme mir ja schon wie Dornröschen vor. Ob nicht vielleicht doch noch mal ein Prinz vorbei reitet und mich rettet? Wohl kaum. Und wovor überhaupt? Ach so, ja, ich weiß schon.

 

Werbeanzeigen

10 Gedanken zu “Radeln und denken

  1. So schöne Gedankengänge, einfach herrlich zu lesen!
    Zur Zeit auch wieder ideales Wetter den Garten etwas überschaubarer zu gestalten und so dem Prinzen eventuell den Weg frei zu machen.
    Liebe Grüße von Hanne und hab noch einen richtig schönen Tag 🌻

    Gefällt 2 Personen

    1. Danke für den netten Kommentar, liebe Hanne! Ja, vielleicht wollen es die Prinzen heutzutage bequemer haben und sich nicht mehr selbst durch die Dornenhecke kämpfen müssen. Wer weiß? Wenn ich es richtig überlege, wäre mir allerdings ein Easy Rider doch fast lieber😉Dir auch eine schöne Zeit! 🌈

      Gefällt 2 Personen

  2. Erst radeln und dann drüber schreiben vervielfältigt die Freude geradezu. Findest du nicht auch? Beim Schreiben genießt du noch mal die besonderen Augenblicke der Fahrt und wir Leser*innen genießen mit. Und jetzt stelle ich mir vor wie du als Easy Dornröschen Rider den Prinz zur Schnecke machst, weil er sich ähnlich viel Zeit gelassen hat wie jene. 😉 Lieben Gruß, Zoé

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, das stimmt. Über das Erlebte und Gedachte zu schreiben und es dann noch zu veröffentlichen, hat noch einmal eine besondere Qualität. Ich mag das. Allerdings ist weit und breit kein Prinz in Sicht, den ich zur Schnecke machen könnte😭. Vielleicht sollte ich nicht immer so einsame Gegenden aufsuchen?

      Gefällt 1 Person

      1. Du bist ja lustig! Ich würde mich zu Tode erschrecken, wenn plötzlich jemand an meinem Bett stehen würde. Auf einen Ball gehen kann ich auch nicht: kein Kleid und tanzen kann ich mit meiner Arthrose auch nicht mehr so anmutig. Nein, nein, ich gehe lieber schwimmen. Übrigens war ich am Wochenende am Gartower See und habe ihn umrundet!!!! Das erste Mal nach der OP und es war superschön. Und dann bin ich natürlich noch rein ins Wasser und habe mich des Lebens gefreut. Eine ganze Motorradgang sah uns Schwimmern und Schwimmerinnen beim Schwimmen zu und prostete uns zu. Lauter witzige Easy Rider! Liebe Grüße und ich denke noch gerne an unseren Nachmittag dort! Regine

        Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s