Zu viel! Von allem zu viel.

Gefühlt habe ich nichts anzuziehen. Wenn ich verreise, ins Krankenhaus muss oder meinen Bruder besuchen will, stellt sich zuverlässig der Kauf-Reflex ein. Neue Sachen müssen her! Zum Glück bin ich dem Reflex nicht ausgeliefert. Ich finde dann doch immer wieder und überraschenderweise Kleidung im Kleiderschrank. Ich habe das alles ganz gut im Griff! Ehrlich! Wenn ich dann doch schwach werde (man gönnt sich ja sonst nichts!), ist es auch wieder nicht so einfach. Neue Sachen muss ich meist erst eintragen. Zuhause. Bis ich mich gewöhnt habe. Manches bleibt sehr lange ungetragen und dann passt es auch irgendwie nicht mehr und spannt über dem Bauch😳.

Vor ein paar Wochen kaufte ich mir jedoch einfach so ein paar Oberteile für den Sommer und freute mich sehr. 👍

Jetzt ist Frühling. Ich will meine Winterklamotten einpacken, die Sommersachen vom Dachboden holen und einsortieren. Ups. Habe ich wirklich so viel?😲 Ich verliere die Übersicht und weiß doch, dass ich das nächste Mal, wenn eine Reise oder Einladung ansteht, wieder denke, ich habe nichts anzuziehen. 😭 Ich kann ganz gut einkaufen, aber entsorgen kann ich Altes schlecht. Und wenn ich aussortiere, tut es mir manchmal noch Jahre später leid.

Vorsatz☝: Ich bringe jetzt sofort alles wieder zurück auf den Dachboden, was ich vermutlich nicht mehr anziehen werde. Nächstes Jahr kommt das dann weg. Ehrlich! Natürlich nicht ganz, ich weiß ja, wo ich Kleiderspenden abgeben kann. Ist ja alles noch gut und wieso soll ich jetzt diese tolle Jacke auf den Boden bringen? Die sieht doch super aus und der Rock eigentlich auch und der Mantel war teuer und das Kleid ist doch ganz schön, jetzt wo ich ein gerades Bein habe, vielleicht auch wieder tragbar.

Also: alles behalten! Manno! 🙄

Zweiter Vorsatz☝: Wenn ich etwas Neues kaufe, muss ein altes Teil weg.

Dann macht das doch alles keinen Spaß mehr!😟

Oder ich baue mir einen begehbaren Kleiderschrank in den Garten.😂

Oder ich nehme erst einmal ab und kleide mich ganz neu ein.😂😂😂

Oder ich lasse alles so, wie es ist. Die Winterkleidung bleibt im Schrank und ich stopfe die Sommersachen einfach dazu. Dann muss ich  jetzt keine Entscheidungen treffen. Außerdem ist noch lange nicht Sommer! 💪

IMG_2790

Ich bin aber auch wieder fleißig heute!

14 Gedanken zu “Zu viel

    1. Komisch, oder? Mir geht es ähnlich und ich werde auf alle Fälle aussortieren und auf dem Dachboden lagern. Vielleicht tausche ich dann ab und zu einige Teile aus und brauche erst einmal nichts Neues mehr. Ob das klappt? Liebe Grüße! Regine

      Gefällt 1 Person

      1. Ich brauchte mich nicht überlisten, mir hat das Leben geholfen es herauszufinden. Ich hatte zugenommen und kein Geld für eine neue Ausstattung, da habe ich gelernt nicht nach Lust, sondern nach Bedarf und Sinn einzukaufen. Mitlerweile sieht es finanziell besser aus aber ich bin bei der Haltung geblieben, auch der Umwelt zuliebe.

        Wünsche dir deinen Weg zu finden und ja, ich denke was du ein Jahr lang nicht gesehen hast, gefällt dir wieder oder du kannst es weggeben – viel Erfolg 🙂

        Gefällt 1 Person

      2. Ja, in Wirklichkeit kann ich das auch alles ganz gut. Ich musste mein ganzes Leben auf das Geld achten und in den letzten Jahren für Extraausgaben wie Volkshochschule oder ähnliches meine Ersparnisse anzapfen. Seit ein paar Monaten ist das vorbei. Ich wollte mir mal so richtig schöne Kleidung gönnen und bin doch wieder beim Alten geblieben, habe also nicht so wahnsinnig viel Geld ausgegeben. Dabei stellte ich fest, dass ich schon mehr als genug habe und dringend aussortieren muss. Es ist leichter, wenn der Kleiderschrank übersichtlich bleibt. Das ist natürlich ein pures Luxusproblem!

        Liken

    1. Damals, als ich noch im Schuldienst war, brauchte ich ja noch täglich etwas hübsches anzuziehen. SchülerInnen sind ja sehr kritisch. Aber jetzt als Rentnerin komme ich wirklich mit viel weniger Kleidungsstücken aus. Eigentlich😂…..

      Gefällt 1 Person

  1. Ich bin nicht spartanisch und ich kauf mir auch gerne Sachen
    Schuhe zum Beispiel 🙂
    Aufgrund gewisser Fußprobleme kann ich nur noch Asics tragen, also kauf ich Asics
    Klar kann man mit einem Paar Turnschuhe auskommen … ich hab jetzt … elf glaub ich 🙂

    ABER
    Danke für die Erinnerung 🙂
    Es ist mal wieder an der Zeit …
    Verfahrensweise: Mögliche Kandidaten (bei mir hauptsächlich Oberteile) aus dem Schrank nehmen und wenn ich ein Teil HEUTE nicht anzieh, kommt es weg
    🙂

    Gefällt 1 Person

      1. Seh ich da Skepsis in deinem Blick ? 😉
        Sachen weggeben ist gut … es befreit von Schwerkraft und wenn die Sachen noch gut sind , freuen sich andere
        Ich bring meins immer zu Oxfam

        Gefällt 1 Person

    1. Du hast geschrieben: „Wenn Du ein Teil HEUTE nicht anziehe, kommt es weg.“ Ich ziehe täglich immer nur ein Teil an und dachte, dass ich dann alle anderen weggeben muss. Nein, Quatsch, ich weiß schon, was Du meinst!

      Liken

Schreibe eine Antwort zu Bisou Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s