Ich bin wieder zu Hause. Die OP ist gelungen und ich bekam zwei wunderschöne lila Gehilfen geschenkt. Die soll ich benutzen und mein rechtes Knie darf ich nur zu 50% belasten. Leute, wie kann ich wissen, was 50% sind? Wenn ich mich auf diese Vorgabe konzentriere, geht nichts mehr. Im wahrsten Sinne des Wortes. Darum konzentriere ich mich darauf, korrekt zu krücken und das schön langsam und mit Konzentration.

Ja, es geht mir gut, weil jetzt auch mein Fernseher wieder geht. Als ich Mittwoch nach Hause kam, gab es „kein Signal“ und das war schlecht, weil ich mich vor dem Fernseher ablegen und weg dösen wollte. Ging nicht und zuerst wollte auch kein Fachmann kommen, weil im Landkreis gerade Kabel abgestellt wurde oder so. Ausgebucht für drei Wochen. Ich begann gleich ordentlich zu jammern: „Knie-OP……. kann mich kaum rühren…… kann nicht immer lesen und ich brauche meinen Fernseher…..bin ganz alleine und einsam😭…..ich finde, fernsehen ist ein Grundrecht.“ Nein, die letzten beiden Punkte habe ich nicht gesagt, nur gedacht. Ich denke, mit zwei Gehhilfen an der Backe und 50% Belastbarkeit darf ich das.

Zum Glück kam gestern ein netter, junger, freundlicher, liebevoller Fernseh-Held vorbei und reparierte meine Außenantenne. Nun kann ich, wenn ich will, aber ich will gar nicht, weil tagsüber ist der Frühling ausgebrochen und ich lege mich lieber auf meiner Terrasse ab zum Spatzenbeobachten.

Nicht duschen, keine Hände frei und bloß nur 50% belasten, das füllt mich voll aus. Alles geht langsam voran und beim Treppensteigen muss ich höllisch aufpassen, die richtige Reihenfolge der Beine zu beachten: aufwärts mit dem gesunden Bein zuerst, abwärts mit dem kranken. Ist schwierig, weil mein gesundes Bein weher tut als das frisch operierte. Aber ich kriege das hin.

Wie transportiert man handlos seinen Kaffee ins Bett? Wie transportiere ich mein Telefon? Wie gelangt die Schmutzwäsche in den Keller und wie sauge ich Staub? Letzteres natürlich gar nicht, das delegiere ich, wenn’s nötig wird. Alles andere geht mit einem Beutel um den Hals. Wie ein Känguru krücke ich hin und her. Den hat mir eine Freundin mit ins Krankenhaus gebracht. Ich wäre gar nicht auf die Idee gekommen.

Ja, so ist meine Phantasie gefragt und so langsam stellt sich eine neue Krück-Routine ein. Gleich muss ich zum Arzt und das wird jetzt ein richtiges Abenteuer!

Ich grüße Euch und danke noch einmal für Eure Anteilnahme und guten Wünsche. Sie haben geholfen!

Preisfrage: Wie geht das denn nun mit dem Kaffee?

 

Werbeanzeigen

43 Gedanken zu “Wieder da!

      1. Kennst Du Braunhirse? Hilft gut bei Arthrose. Ich kaufe sie im Eine Weltladen oder auch mal im Internet. Entweder mache ich mir morgens ein Süppchen, indem ich 1 – 2 Esslöffel mit heißem Wasser überbrühe und Schüsslersalze 1, 2 und 3 dazugebe.

        Gefällt 2 Personen

      2. Ach je, die Schmerzen kann ich nachempfinden. Bei mir steckt die Arthrose in den Knien, klar, aber auch die Zeh-Schulter- und Fingergelenke sind betroffen. Na gut, Braunhirse habe ich noch nicht probiert, aber sonst so ziemlich alles, was empfohlen wird. Ich habe mich entschieden, mich nach einem bestimmten Ratgeber zu richten, weil mir die Ernährungsvorschläge am nächsten kommen. Aber ich denke nicht, dass ich die Arthrose ganz wieder loswerde. Ich kann sie wahrscheinlich nur abmildern. Ja, es ist schlimm, wenn die Gelenke nicht mitmachen und ich wünsche Dir viel Kraft, das so gut wie möglich durchzustehen, ohne die Lebenslust zu verlieren. Regine

        Gefällt 3 Personen

      3. Oh weh. Das ist schlimm. Gegen Arthrose ist noch kein Kraut gewachsen und die blöden Kortisonspritzen lasse ich mir auch nicht mehr geben. Hat schon im Rücken nicht gwirkt.
        Die Rücken OP hat etwas gebracht, aber auch taube Zehen. Lasse mich nie wieder operieren.
        Alles Gute wünsche ich dir und dass viele Tage dir Erleichterung bringen. 👍🏻👍🏻👍🏻💕💕💕

        Gefällt 2 Personen

      4. Ja, man muss sehen, was einem selbst gut tut. Und Deine Worte mit dem Kraut gewachsen tun mir gerade richtig gut. Ich kriege so oft gesagt, ich müsste nur dies essen und jenes auf keinen Fall, und dann hätte ich keine Arthrose mehr oder sie vielleicht nie bekommen. Ich will mich darauf konzentrieren, die Schmerzen so gut es geht zu bewältigen und trotzdem das Leben zu genießen, soweit es möglich ist. Ab und zu gehören Schmerztabletten dazu, sie mildern die Beschwerden. Dir auch alles Gute! 🌹😁

        Gefällt 1 Person

      1. Zur Not auf dem Popsch die Treppe runterrutschen. Es sieht dich ohnehin nur Misi, dein Frosch. 🙂
        Schön, dass die OP gut verlaufen ist. Pass gut auf dich auf. Und auch auf das andere Knie und auf die Ellbogen beim Krückengehen. Bei mir hat nach dem Meniskusriss alles Andere zu spinnen begonnen.
        Liebe Grüße, Veronika

        Gefällt mir

      2. Also, ich sag mal so: Ich weiß gar nicht, wie ich auf meinem Po Platz nehmen sollte, um die Treppen zu rutschen😂. Misi kann das, der ist jung und gelenkig. Ich aber….oje,oje. Ja, Veronika, ich merke es auch am ganzen Körper, dass ich krücken muss. Mein anderes Knie ist ja völlig lädiert und tut sowieso weh. Der Nacken spannt und meine Händ….na ja. Arthrose ist Scheiße. So, das musste jetzt mal gesagt werden. Auf jeden Fall soll der Regenbogen jetzt nicht zum Krankenblog mutieren Ich denke über andere Themen nach…..Liebe Grüße und danke für Deine Worte! Regine

        Gefällt 1 Person

    1. Ach Reiner, beim Lesen Deiner Zeilen kommen mir fast die Tränen. Bin heute nah am Wasser gebaut und Deine Worte umarmen mich ganz tröstlich. Ganz ehrlich: mir wird es eigentlich gerade ein bisschen zu viel, aber was soll ich machen? Humor nicht verschrecken, Augen zu und durch. Oder lieber die Augen offen halten, sonst wird das krücken zu beschwerlich.💐 Regine

      Gefällt 1 Person

  1. Mir haben mit Krücken die Hände weh getan, sollte das dich auch betreffen: Radfahrerhandschuhe haben mir sehr gut geholfen.
    Für Wäsche, Bettenbeziehen und andere grössere Aufgaben: zögere nicht deine Besucher um HIlfe zu bitten. Wirst dich wundern wie froh du sie machst wenn sie dir praktisch helfen dürfen – Trau dich
    Gute Besserung 🙂

    Gefällt 3 Personen

    1. Ich habe kleine Handbandagen, die die Daumen etwas abstützen. Ich werde mir aber Fahrradhandschuhe mal ansehen. Ich kann ja gar nicht anders, als Hilfe anzunehmen und jede(r) hilft mir gerne, das merke ich. Eine neue Erfahrung für mich, die mir sehr zu Herzen geht! Liebe Grüße! Regine

      Gefällt 3 Personen

  2. 50 % Belastung? Also nur noch einen halben Marathon und nicht mehr den ganzen vorm Frühstück?! Solche Aussagen sind immer sooooo hilfreich 😉 Aber du machst das schon und ohne fernsehen bleibt mehr Zeit zum Denken, Schreiben und in die Gegens schauen 😉 Weiterhin alles Gute 🙂 Zoé

    Gefällt 1 Person

    1. 😂😂😂 Es fällt mir so schwer, auf den ganzen Marathon zu verzichten, aber jammern nützt ja nichts. Ein halber muss es eben auch tun. Vielleicht morgen um den Gartower See? Ich bin abends schon froh, einfach nur fernsehen zu können, alles andere mache ich den ganzen Tag über. Ich muss auch mal entspannen! 😂 Danke für die guten Wünsche! Regine

      Gefällt mir

  3. Ein Loblied dem Servierwagen für den Kaffee und sonstiges. Und die Krücken mit einem Band, Gürtel …. um den Hals tragen damit sie nicht umfallen. Und viele gute Wünsche. Du schaffst das !! In meinem Reha-Zentrum hüpfen auch viele zufriedene Leute mit neuen Kniegelenken und ohne Krücken herum

    Gefällt 1 Person

    1. Wenn ich mein linkes Knie machen lasse und wahrscheinlich ein ganz neues Gelenk bekomme, hüpfe ich auch ein paar Wochen durch die Reha! Bist Du noch dabei oder schon wieder Zuhause?
      Servierwagen? Gute Idee, vielleicht kann mir jemand so ein Gefährt ausleihen? Ich frage mich mal durch meine Bekanntschaften……

      Gefällt 1 Person

  4. Ach wie schön, daß ist ja super 🙂 Und wie fix das ging. Dann mach mal schön langsam, denk dir lustige Sachen aus und was du nicht tragen kannst, laß Misi mal machen 😉 Weiterhin alles Gute und gute Geneseung!!! ♥ Liebe Grüße, Almuth

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s