Mini-Safari

Mini-Safari

Heute scheint die S☀nne und es weht nur ein laues Lüftchen. Ich packe mich warm ein, suche meinen Fotoapparat, schnüre die Schuhe und schwinge mich in den Sattel.😁

Es ist so schön, mal wieder auf meinem altbekannten Weg zu sein.

DSCF0478 Geradeaus und dann scharf rechts. Gleich komme ich an meiner geliebten kleinen Kuhherde vorbei.

DSCF0482Nanu, eine mehr als fünf? 😬

DSCF0484Oha, dieser kleine Kerl ist neu. Mit Naturbauchbinde! So drollig!😍

DSCF0486Ja, ja, du bleibst ja doch die Schönste! Am liebsten würde ich dich mit nach Hause nehmen und dir beibringen, dich wie ein Sofa zu verhalten. 😂Spaß! Du bleibst schön hier!

DSCF0485Und weiter geht’s!

DSCF0488

DSCF0498

DSCF0505Wie man sieht oder auch nicht, mache ich gerade eine lange Pause, sitze gemütlich auf einer Bank und halte mein Gesicht in die S☀nne. Was ist das wieder schön hier draußen!😎

DSCF0533Gänse hocken überall herum und tun gar nichts, man sieht sie kaum. Ob ich trotzdem gute Fotos von ihnen machen kann, wenn ich sie heranzoome?

DSCF0543Na also, geht doch. Und gleich noch eins!

DSCF0541😮ÜBERRASCHUNG!!!! Da setze ich völlig unwissend nicht nur Gänse ins Bild. Das werde ich erst später am PC bemerken. Zauberei?

Das eine sieht doch aus wie ein Hund, oder? Sollte es etwa sogar ein vegetarischer Wolf sein? Ein verzauberter Förster? Kann das sein, Almuth?🤔 Ach, wahrscheinlich doch nur ein getarntes Reh.

Weiter geht´s.

DSCF0529-001

DSCF0531Und nun mache ich mich auf den Rückweg.

DSCF0539Ich war schon so lange nicht mehr mit dem Rad auf Mini-Safari!

Hat Spaß gemacht und tat meiner Seele gut!

 

Werbeanzeigen

Immer wieder gerne….

Ich habe Silvester und Neujahr nicht den „Tatortreiniger“ geguckt habe, sondern „Dr. Psycho, die Bösen, die Bullen, meine Frau und ich.“ Ich weiß, diese Tatsache alleine hat keinen Nachrichtenwert. Ich habe mich nur zum ich-weiß-nicht-wievielten-Male so gut amüsiert, dass ich dachte, darüber will ich im Regenbogen berichten. Ich mag diese doch recht alte Serie (Staffel 1: 2007, Staffel 2: 2008) mit etwas zeitlichen Abstand immer wieder sehr gerne gucken!

Polizeipsychologe Max Munzl (Christian Ulmen) wird der Sonderkommission „Organisiertes Verbrechen“  (Anneke Kim Sarnau, Ulrich Gebauer, Hinnerk Schönemann und Roeland Wiesnekker)  zugeteilt, um den Kollegen bei ihrer Arbeit zu helfen. Diese Hilfe wird vom gesamten Team skeptisch betrachtet, was Max Munzl nicht davon abhält, sich tatkräftig mit seinen psychologisch untermauerten Hilfestellungen einzubringen. Er hat es dabei nicht leicht, aber leicht geraten Situationen aus den Fugen.

Ich habe die gesamte Sonderkommission sowie alle weiteren Haupt- und Nebenfiguren richtig lieb gewonnen. Sogar die bösen Buben und es ist ja auch so, dass man manchmal nicht so recht weiß, wer nun eigentlich zu den Guten gehört! Ab und zu fließt Blut, manchmal stirbt einer, aber das fällt unter die Sparte schwarzer Humor und wird von mir nicht allzu ernst genommen.

Weil ich als ausgebildete Eheberaterin und Pädagogin so „einige Psychologie und Selbsterfahrung“ gelernt habe, kann ich Max Munzl mit vollem Genuss genießen. Er bedient ausnahmslos alle Klischees, mit denen sich die Psychologen und ihre berufsnahen Kollegen herumärgern müssen. (Ich schließe hier die Psychologinnen und Kolleginnen ausdrücklich ein, ohne das extra zu erwähnen!)