Schöne Momente in schlimmen Zeiten

In guten Zeiten fotografiere ich, In schlimmen erst recht. In den letzten zwei Monaten nutzte ich meinen Fotoapparat allerdings nur in meiner nächsten Umgebung. Mein Blick und mein Empfinden schnurrten auf eine eigenartige Weise zusammen. Ein paar meiner „Krisenfotos“ möchte ich Euch hier zeigen. Ich war also nicht ganz weg.

 

Ganz allmählich weitet sich mein Blick wieder.

 

Werbeanzeigen

19 Gedanken zu “Schöne Momente in schlimmen Zeiten

    1. Ich danke Dir ganz herzlich für Deine Worte. Der Tod ist nicht leicht zu begreifen. Wir lösen seinen Haushalt auf und jedes Mal, wenn ich dort bin, werde ich daran erinnert, dass ich ihm nie wieder begegnen. Und dazu konfrontiert mich das Räumen mit unserem früheren Familienleben.Er hat so viele Dinge aus dieser Zeit aufgehoben. Beides zusammen bewegt mich natürlich sehr. Wenn das Haus leer und (hoffentlich) bald verkauft ist, wird es leichter. Liebe Sonntags-November-Grüße! Regine

      Gefällt 1 Person

      1. Das ist sicherlich sehr bewegend, daß alles noch mal zu sehen, wahrzunehmen, zu fühlen und sich zu erinnern! Das gehört sicher dazu und so kann man nach und nach Abschied nehmen. Irgendwie wäre es fast merkwürdig, wenn das nicht so wäre. Natürlich bekommst du so die geballte Ladung an Gefühlen und Erinnerungen. Da fällt mir das Meer ein: reite auf den Wellen und laß dich tragen. Irgendwann gelangst du ans Ufer und alles ist gut 🙂 Weiterhin viel Kraft dafür ♥ Liebe Grüße, Almuth

        Gefällt 1 Person

      2. Ein schönes Bild, liebe Almuth, mich von den Wellen tragen lassen. Anderes bleibt mir gar nicht übrig. Viele Emotionen sind ja auch sehr schön und intensiv, insbesondere die, die mich mit unseren Kindern verbinden. Ich habe die Zeit, mich treiben zu lassen und hoffe , dass ich bald wieder Land gewinne und festen Boden unter den Füßen spüre. Ganz gut in meinem Leben verankert bin ich ja schon! Liebe Grüße und hoffentlich bist Du gesund und munter! Regine

        Gefällt 1 Person

      3. Das hört sich schön an! Gut, daß es diese Momente auch gibt und das dieses schmerzliche Ereignis auch zu mehr Nähe führen kann. Mir gehts besser, aber wie ich immer sage, fühle ich mich noch nicht so, als daß ich Möhren ausreißen könnte 😉 Aber insgesamt ist es gut!! LG, Almuth

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s