Inklusion oder Kooperation?

Hier könnt Ihr etwas über meine Gedanken zur Inklusion und Kooperation lesen……

Handigoknown

Viele Jahre war ich Klassenlehrerin an einer Förderschule Geistige Entwicklung. Mit einem gut differenzierten Unterricht sollten und sollen, denn die Schule gibt es ja immer noch, die SchülerInnen so gut wie möglich gefördert werden.

Ja aber, werden viele fragen, warum muss es überhaupt Förderschulen geben und warum sondert man Kinder mit besonderem Förderbedarf aus? Im Laufe meiner Berufsjahre setzte sich unser Kollegium natürlich auch mit den Themen Integration, Inklusion und Kooperation auseinander.

Wir fragten uns, ob eine Inklusion  für alle unsere Schüler möglich und sinnvoll wäre. Es gab durchaus gute Argumente, sich gegen Inklusion auszusprechen und eine Beschulung an einer Förderschule zu bevorzugen.

Um die Isolation unserer Schülerschaft aufzubrechen, wagten wir den Versuch einer Kooperationsklasse in einer Grundschule und ich durfte die Klassenlehrerin der ersten Klasse werden.

Kooperation bedeutete enge Zusammenarbeit mit einer anderen ersten Klasse der Grundschule. Das hieß getrennte Klassenräume, aber möglichst viel gemeinsamer Unterricht in den…

Ursprünglichen Post anzeigen 485 weitere Wörter

Werbeanzeigen

2 Gedanken zu “Inklusion oder Kooperation?

  1. Hallo Regine.
    Ich finde da muss noch viel getan werden das die Inklusion funktioniert. In den Regelschulen werden die Lehrer damit allein gelassen und das finde ich ärgerlich.
    Auch ist nicht jedes Kind dafür geeignet in die Regelschule zu gehen.
    Freunde von uns haben ein taubes Kind welches in einer Förderschule geht. Für sie käme es nie in Frage ihr Kind in die Regelschule zu geben. Bei 30 Kindern würde er völlig untergehen, die Lautstärke wäre zu groß das er mit seinen Hörgeräten nicht differenziert hören könnte. So kann er in der kleinen Klasse gut arbeiten und seinen Abschluss auch realistisch schaffen.
    LG, Nati

    Gefällt 2 Personen

  2. Gelebte Inklusion sollte im Kindergarten beginnen und sich im Schulleben fortsetzen. Inklusion funktioniert, wenn das betroffene Kind bei Bedarf, einen Begleitlehrer/in bekommt.
    Die Inklusion scheitert oft an den baulichen Hürden in vielen Schulgebäuden und der Ignoranz der Umwelt.😎

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s