Zoé hat so wunderbar über ihre Fliegengedanken auf dem Radweg geschrieben. Als ich heute früh meine Radrunde drehte, dachte ich an ihren Text und musste vor mich hin lächeln. Ja, so etwas wie Fliegengedanken habe ich auch im Hirn, besonders beim Radfahren. Ich nenne sie nur Gedankensplitter.

Wollt Ihr mal hören? Also:

Puh, erst 10.00 Uhr und schon so heiß. Ich will zehn Grad weniger, aber wen interessiert das schon. Zu blöd, dass die Apotheke mein neues Medikament immer noch nicht hat. Weil in  China Wirkstoffe verunreinigt wurden, gibt es mein altes Medikament nicht mehr. China? Wieso? Auf nichts kann man sich mehr verlassen und es ist alles so absurd.

Meine Güte, wie ist das heiß. Der Film vorgestern war doch einfach göttlich. (Vorsicht: Werbung!) Tschick oder so. Denen war es egal, wie heiß es ist, Hauptsache Abenteuer und Spaß und überhaupt, wenn ich mich und meinen Mann, also mein Mann ist er ja schon lange nicht mehr, ich kann mich an das „Ex“ einfach nicht gewöhnen, also, wenn ich uns mit den Filmeltern vergleiche, haben wir unsere Sache doch richtig gut gemacht. Komisch, warum denke ich so oft, dass ich als Mutter eine Oberversagerinnenniete war? War ich gar nicht, ätschibätsch! Ich sollte mich mehr an das Gelungene halten. Aber dazu ist es jetzt einfach viel zu heiß. Also gut, ich war die schlechteste Mutter aller Zeiten! Darum haben meine Kinder jetzt auch so ein gutes Leben!

Huch, was ist das denn? Fünf Waschbären kreuzen meinen Weg. Trippel-trippel-trippel-trappel-trapp. Wie süß! Das ist bestimmt eine Familie auf der Suche nach Wasser. Schade, mein Fotoapparat liegt natürlich Zuhause. Na gut, ich behalte sie im Gedächtnis. Die sind so putzig und jetzt verschwinden sie im Maisfeld.

Waschbären sind klasse aber ich liebe Frösche. Ob ich meinen „Misi“ (Frosch und Gartenhänger) mal eine Mail an unsere Tageszeitung schreiben lasse? Er will so gerne Reporter werden. Nein, das mache ich lieber nicht, obwohl er sicher viel zu sagen hätte. Aber wollen Leute Froschgeschichten in der Zeitung lesen? Er wird wohl immer ein Internetwesen bleiben. Sorry Misi, ich bin zu feige.

Eigentlich sieht es hier schon sehr herbstlich aus. Stoppelfelder und fliegende Blätter. Viele Bäume verfärben sich. Einige vertrocknen. Was lese ich eigentlich als nächstes? (Vorsicht: Werbung!) Doctor Sleep  habe ich bald durch. Ach heute ist Donnerstag, da kommt der neue (Vorsicht: Werbung!) Stern. Es ist so heiß, ich kann eigentlich nur Blogschreiben oder lesen und vielleicht sogar (Vorsicht: Werbung!) heute mal die Roten Rosen im Fernsehen mitten am hellichten Tag gucken. Aber meine Wohnung ist ja sowieso verdunkelt und ein entspanntes Abhängen mit einem Zitroneneis in der Hand ist dringend nötig. Anderen Leuten beim Verlieben und Fremdgehen zuzusehen ist einfach nur entzückend. Ganz wunderbar, aber das darf nie jemand erfahren, dass ich die Serie überhaupt kenne. Nein, das behalte ich lieber für mich. Ob ich mich auch noch mal verliebe? Mit meinem Watschelgang unwahrscheinlich. Oder geht beides? Man weiß es nicht.

Meine Knie, meine Knie, meine Knie. Gut, dass ich mich nun doch für die (Vorsicht: Werbung?) Hamburger Klinik entschieden habe. Der lange Weg zur Voruntersuchung wird ein Problem, oh je oh je oh je……seufz. Ach Quatsch, darüber mache ich mir jetzt keinen Kopp. Vorher genieße ich den Sommer und erlebe noch ein paar schöne Erlebnisse. Hoffentlich lässt die Hitze bald nach. Sonntag war ich auf Poel und was war? Hier hat es nach langen Wochen endlich mal geregnet, und ich war nicht da! Ich konnte dem Regen nicht zuschauen. Manno!

Oh, mein Weg endet hier und ich bin wieder Zuhause. Was für ein Glück, jetzt kann ich in die kühle Wohnung gehen und mich unter der kalten Dusche erfrischen.

 

Werbeanzeigen

7 Gedanken zu “Gedankensplitter

  1. Ja, auf den Fahrrad kann man sehr gut in Gedanken sein und doch so viel wahr nehmen. Ich habe mich die ganze Woche danach gesehnt meine Gedanken los zu lassen, aber alle haben mir verboten „bei der Hitze“ mit dem Rad zu fahren. Und ich habe einfach mal au alle gehört. Mein Klugscheißer-Gen ist wohl auch er-schlafft. 😉

    Gefällt 1 Person

      1. Vielen Dank, es kam als warmes Tröpfchen hier an 😆 😉 Morgens wäre es auch noch gut gegangen, mir machte nachmittags Sorgen. Schreib doch mal an die Zeitung. Vielleicht bekommt Misi eine Kolumne. Und wenn nicht, ist doch auch nichts verloren. Ich sende dir einen Löffel hochkonzentrierten Mut.👏 Zoe

        Gefällt 1 Person

      2. Danke, das hat mir gerade noch gefehlt. Nun mache ich das tatsächlich! Ach du meine Güte, Miiiisiii, komm mal schnell!
        Ach ja, nachmittags ist es zu heiß und die Sonne zu intensiv zum Radfahren. Das stimmt. Schwitz!

        Gefällt 1 Person

  2. Wäre ja nicht das erste mal, dass aus Bloggerei mehr entsteht. Manche schreiben Bücher, andere Artikel. Wenn die Zeitung nicht interessiert ist, ja dann ist das ihr Verlust. Es soll ja auch Verlage geben, die „Harry Potter“ abgelehnt haben. Mich würde eher der Redaktionsschluss schrecken.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s