Am Abgrund?

Mit aller Kraft möchte ich optimistisch bleiben, mir die Realität schönreden und nicht so genau hinsehen. Ich will es einfach nicht wahrhaben, was passiert, aber das kann ich kaum noch durchhalten.

Ich glaube nicht daran, dass alles wieder gut wird, weil ich nicht sehe, dass wir die Richtung ändern. Im Moment sehe ich uns alle auf eine große Katastrophe zusteuern. Vielleicht stecken wir auch schon mittendrin.

Trotzdem genieße ich meine Tage und plane schöne Unternehmungen in der nahen Zukunft, auf die ich mich sehr freue. Wie kann das sein, dass ich so ruhig bleibe?

Manchmal „besuche“ ich meinen Sohn im Internet. Der hat vor ein paar Tagen geschrieben:

Zum Thema Politik fällt mir gerade immer nur das ein…

Ja, mir fällt zum Thema Politik auch nicht mehr ein.

Bleibt noch die Hoffnung auf Vernunft, welche die Entwicklung stoppen und umkehren kann. Aber woher soll sie kommen?

Was wir unseren Kindern und Enkeln zumuten, ist unzumutbar.

Werbeanzeigen

7 Gedanken zu “Am Abgrund?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s