Hallo Leute, Hirnforschungsübertrag und Sonnenwenignasswolkenschein! Nopupa ist hier, das Quatschwortwesen von Frau Elke aus Köln. Wir haben in letzter Zeit nur noch Quatschwörter geredet und uns kaputt gelacht. Nopupa ist ja meistens unsichtbar und das war ein Spaß, als Frau Holle uns mit zum Einkaufen nahm. Der ganze Laden war im Aufstand. Quatschwörter ohne Körper sind die hier ja nicht gewohnt. Die meisten Menschen verließen panikartig den Laden und Frau Holle verzog keine Mine, als sie ihren Geldschein an der verlassenen Kasse deponierte. Nein, sie würde nie ohne zu bezahlen etwas kaufen. „Dann heißt es nicht kaufen, sondern stehlen!“, sagt sie.

„Herzschmerzgrunzmiraschatz“, höre ich gerade den Nopupa jammern. Xaver will ihn mit neuen Wortschöpfungen aufheitern, aber das ist nicht möglich. Nopupa antwortet nicht mehr und man hört nur noch die Tränen tropfen. Frau Holle sagt: „Ich denke, mein lieber Misi, du solltest den kleinen Kerl nach Hause bringen!“ Ich frage, warum Frau Holle denkt, dass Nopupa klein ist. Frau Holle sagt, das sei nicht der springende Punkt. Redet die Alte jetzt auch nur noch Quatschwörter? Ich kenne keine Punkte, die springen.

Ich frage Nopupa, ob er nach Hause zu seiner liebsten Mira möchte und ja, er möchte. So schnell wie möglich. „Mira! Elke!“, ruft er sehnsüchtig. Xaver weint, aber es hilft nichts. Ich sage: „Frau Holle, du hast richtig gedacht.“ Sie verabschiedet sich und wünscht eine gute Reise. Sie sagt, er soll Elke danken, dass sie ihm erlaubt hat, zu uns zu kommen. Sie richtet die besten Grüße an alle aus und freut sich, ihn kennengelernt zu haben. Frau Holle ist etwas traurig, dass er jetzt wieder weg geht, aber sie wird sich immer an ihn erinnern und so viel Spaß hätte sie noch nie beim Einkaufen gehabt. Ich gebe Frau Holle ein Küsschen auf die Nase und sage, dass sie nicht traurig sein soll und dass ich ja gleich wieder bei ihr bin, wenn ich Nopupa in Köln abgeliefert habe. „Ich will mit!“, schreit Xaver. Ja, darf er.

Übrigens ist Frau Holle ab heute Seniorin und reif, sagt sie, weil sie ab sofort reguläre Rentnerin ist. Ich weiß nicht, was das heißt, aber Nopupa hat wohl seine Spuren hinterlassen.

12 Gedanken zu “Abschied

      1. Dankeschön. Momentan ist es leider nicht so toll….kannst du auf meinem Blog nachlesen.. wenn du magst und seit gestern muss ich mich laufend übergeben. Total schlapp.

        Alles Liebe von Mathilda ❤

        Gefällt mir

    1. Oh ja, liebe Zoé, wir gründen ein Wohnprojekt mit vielen Wohnungen und einen gemeinsamen Garten oder so. Allerdings musst Du nicht 14 Jahre auf das Wendland warten! Arbeit gibt es hier auch…..😉 Vielleicht hast Du Lust, hier einmal Urlaub zu machen. In dem Fall: melde Dich! Ich würde mich freuen. Liebe Grüße! Regine

      Gefällt 1 Person

  1. Ah! Nopupa kommt wieder! Da werden sich Mira und Bepampam und Bagrami und das kleine Gespenst ohne Augen und der kleine Dino mit dem bösen Gesicht und den Stacheln am Rücken aber freuen. Und Misi kommt mit? Und Xaver (hm, den kenn ich gar nicht?) auch, das ist schön. Ich muss allerdings zugeben: Angekommen sind sie hier bisher nicht. Hoffentlich haben sie den richtigen IGE erwischt und sich nicht verfahren!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s