Hallo Leute. Eigentlich will ich gar kein erster Frosch mehr sein. Ich muss schreiben und weiß gar nicht mehr, was ich schreiben soll. Schreibblockade. „Vielleicht ein Gedicht?“, fragt Frau Holle. Nein. Heute nicht. Frau Holle meint, mir fehlt wohl die Langeweile. In der Langeweile wächst die Kreativität. Oder so. Ich weiß nicht, was sie meint, aber Frau Holle sagt, sie hat das gestern im Fernsehen gesehen. Sie fand es so interessant, weil sie sich so gerne langweilt und keinen kennt, der sich auch gerne langweilt. Sie sagt: „Misi, wenn du dich langweilst, dann ruht dein Gehirn und du bekommst neue Ideen. Das habe ich gestern gesehen.“

Na gut, dann langweile ich mich jetzt:

…………….mpf…………………..klpf…………………klopf……..klatsch…klatsch–klatschklatschklatsche psp psssss pu…….würg würg hust……

Nein, das ist zu schrecklich. Das soll Frau Holle gerne alleine machen. Dann habe ich lieber keine Ideen als mich zu langweilen. Ich besuche schnell den Küchenchef:

IMG_1452.JPG

Er freut sich, dass ich vorbeikomme. Er kennt das mit der Langeweile. „Misi, du hast keine Ahnung, wie das ist, wenn man elf Monate lang in der dunklen Kiste verbringen muss. Da ist das Gehirn völlig unterfordert. Und dann füllt es sich mit Unsinn.“ Der Küchenengel nickt und ist auch froh, dass Dezember ist.

Na schön, trotzdem weiß ich nicht, was ich schreiben soll.

Frau Holle sitzt am Tisch und isst.

Vor lauter Verzweiflung fotografiere ich ihr Essen. Das machen manche Leute jeden Tag! Sie fotografieren ihr Essen und stellen es ins Internet. Für die Hungrigen. Die können sich dann satt sehen.

Frau Holle sieht so zufrieden aus. Sie liebt ihr Essen. Sie sagt: „Ach Misi, nun esse ich schon den vierten Tag Grünkohl. Er schmeckt mir einfach zu und zu gut. Ein richtiges Winteressen. Es fühlt sich so warm und satt im Bauch an.“ Ich glaube, meine Frau Holle hat sich eben ziemlich lange gelangweilt. So viel fällt ihr sonst zum Thema Essen nicht ein.

Ich esse keinen Grünkohl und keine Tierwurst. Sie sagt: „Aber Misi, du isst doch auch Tiere!“ Ich, nein, niemals. „Mücken, Fliegen?“, altklugt es aus der Frau heraus. Das sollen Tiere sein? Frösche sind Tiere und meinetwegen Störche oder Riesenspinnen. Aber Fliegen? Ach so, das sind auch Tiere? Seid Ihr sicher?

Na gut. Frau Holle verspeist ihre Wurst und sagt: „Ich esse kaum noch Tiere. Aber zum Grünkohl brauche ich meine Kochwurst mit Senf!“ Ich gönne ihr das Vergnügen und denke, nun habe ich genug für heute geschrieben, oder?

Macht es Euch gemütlich und langweilt Euch ruhig ab und zu! Das wirkt Wunder. Hat Frau Holle gestern im Fernsehen gesehen!

7 Gedanken zu “7. Dezember

    1. Das ist ganz einfach: hinsetzen…..Luft holen…..ausatmen…..einatmen……ausatmen……nicht einschlafen…..also, wach bleiben, Gedanken ziehen lassen wie die Wolken am Himmel…..Beschäftigung wird überschätzt……sitzenbleiben!……einatmen……ausatmen…….Fröhliches Nichtstun wünscht Dir Misi!

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s