Geboren werden.

Da kommt noch was!

Aufwachsen.

Da kommt noch was!

Berufung finden.

Da kommt noch was!

Freunde finden.

Da kommt noch was!

Den Liebsten finden.

Da kommt noch was!

Familie gründen.

Da kommt noch was!

Kinder ziehen lassen.

Da kommt noch was!

Den Liebsten ziehen lassen.

Da kommt noch was!

Alleine leben.

Da kommt noch was!

In Rente gehen.

Da kommt noch was!

Aber nicht mehr so viel.

Egal, da kommt noch was!

Frieden finden.

Da kommt noch was!

Kommt noch was?

Da kommt noch was!

Was?

Da kommt noch was!

Es ist schon November.

Da kommt noch was!

Stimmt. Dezember. Und dann?

Dann kommt noch was!

Das neue Jahr.

Da kommt noch was!

Ach so? Wie schön!

22 Gedanken zu “Erwartung

  1. Wie schön beschrieben! Gerade als ich das las, fühlte ich so viel Bedauern für die Menschen, die das alles in ihrem Leben nicht mehr sehen können. Die die Sonne nicht mehr sehen, die Vögel nicht mehr hören und im Schmerz der gefühlten Ausweglosigkeit untergehen. Sie sind so unglaublich schwer zu erreichen und manchmal muss man sie gehen lassen. Wie gut es mir doch geht. Ich werde es in diesem Bewusstsein noch mehr schätzen.

    Gefällt 4 Personen

    1. Ja, aber auch das ist nicht selbstverständlich. Vielleicht gibt es die Familie und Freunde nicht mehr, vielleicht wird man krank und kann nicht reisen, vielleicht hat man gerade darauf keine Lust mehr, weil man wirklich alt und müde ist.
      Dabei spreche ich hier nicht von mir. Bei mir ist alles gut.

      Gefällt 1 Person

  2. Die Themen ändern sich. Stille wird zunehmend wichtiger. Demut vor der Vergänglichkeit des Lebens spüre ich, angesichts der zahlreichen Abschiede dieser Zeit, die Herausforderung, das beste aus der täglichen Fristverlängerung zu machen.

    Der größte Trick bei alledem ist, das lachen zu bewahren. Nicht so ein bitterböses, zynisches lachen, das kenne ich auch. Das andere – laut und herzhaft, aus tiefster Seele.

    Lieben Gruß.

    Gefällt 2 Personen

    1. Das stimmt, lieber Reiner. Die Stille, die Ruhe, die Zufriedenheit mit dem, was ist und war, das strebe ich an und das will ich mir erhalten. Der Humor soll bleiben, bis zuletzt. Die „tägliche Fristenverlängerung“ will ich mir so schön gestalten, wie es mir einfällt. Da kommt immer noch etwas, dafür sorge ich. Etwas, auf das ich mich freue. Das sind dann eher die kleinen Dinge, die früher im Alltagstrubel oft untergingen. Ganz liebe Grüße an Dich! Regine

      Gefällt 1 Person

  3. Man hat es vermutlich selbst in der Hand, ob immer noch was kommt. Auch wenn man nicht mehr so kann, gibt es Menschen, die einen offenen Geist haben und zufrieden sind. So kann auch eine solche Zeit noch positive Momente haben. Und irgendwann stellen wir vielleicht fest: es kommt nichts mehr und es ist gut so, weil wir unser Leben ausreichend gelebt haben. Hoffentlich !

    Gefällt 2 Personen

    1. So stelle ich es mir vor. Ich vermute, dass das in unserer Verantwortung liegt: wir sorgen dafür, dass immer noch etwas kommt und wenn wir genug haben, finden wir den nötigen Frieden für einen endgültigen Abschied. Liebe Grüße aus dem sonnigen Wendland! Ja, wirklich, heute sehe ich blauen Himmel und Sonne! Du hoffentlich auch🌞! Regine

      Gefällt 1 Person

      1. hier heute sturm, ein schauer nach dem anderen, kälte – brrr. So richtig fies. War kurz zu ner Ausstellung und dann schnell wieder rein 🙂 Toll, daß du dich zum Schwimmen aufraffen konntest ! LG, Almuth

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s