„Frau Holle, wach auf!“ Ich muss die gute Frau schütteln und rütteln, ihr auf dem Kopf rumtanzen und ihre Ohren langziehen. „Thu früh“, nuschelt es aus dem Bettzeug. Ich halte das nicht aus. Es gibt so viel zu tun und die Frau rührt sich nicht.

Ich hopse die Treppe runter und klebe mich an die Terrassentür. Draußen ist es noch dunkel und bestimmt auch kalt. Ob die anderen aus der Männergruppe schon erstarrt sind? Ich zum Glück nicht. Ich bin der glücklichste Frosch der Welt. Denn ich kriege bald Besuch! Rosalind kommt. Rosalind, das Wichtelmädchen oder die Zwergenfrau, ich weiß das gar nicht mehr so genau. Rosalind, die beste aller Kleinlebewesen ever. Ich habe sie bei Frau Vro kennengelernt. Damals, als ich ein echter Reisefrosch war. Ja, und nun kommt sie mich besuchen.

Wir haben viel zu tun. Ich will mein Terrarium aufräumen. Frau Holle muss noch ein Bett herrichten, Essen kochen, den Garten räumen, den Boden wischen, Kuchen backen, Haare kämmen, abnehmen und die Weihnachtsdeko aufstellen. Sie muss die Engel aus ihrer Kiste holen, damit sie auch was von Rosalind haben. Und Frau Holle muss ihre Wollreste suchen, damit Rosalind die mitnehmen kann, wenn sie wieder nach Hause fährt. Frau Vro wird sich freuen und vielleicht einen neuen Gesellen erfinden. Ob Frau Holle grüne Wolle übrig hat? Dann könnte sich Frau Vro einen eigenen Frosch basteln. Ich muss meine Alte jetzt aus dem Bett schmeißen.

Wir sitzen am Tisch. Ich knappere ein paar leckere Mücken aus dem Keller. Sie waren so dumm! Sie dachten, sie könnten dort überwintern! Sie haben nicht mit mir gerechnet. Frau Holle trinkt Kaffee und liest die Zeitung. Sie sagt: „Was zappelst du den so herum, mein kleiner Lieblingsfrosch?“ Ich sage: „Rosalind kommt!“ „Ja, und?“ „Du hast noch nichts gemacht, nicht mal den Boden gewischt!“ Frau Holle sieht mich streng an. „Wisch doch selber, ich muss jetzt zum Qigong!“ Schwupps, weg ist sie. Ich muss mal mit ihr ein ernstes Wörtchen reden. Sie sollte nicht so gelassen sein. Das tut nicht gut, wenn man Besuch erwartet.

Ich nehme mir eine kleine Schüssel, befülle die mit Wasser und mache einen Lappen nass. Das ist für einen Frosch Schwerstarbeit, das könnt Ihr glauben! Aber das Wischen selbst mache ich mir gemütlich. Ich lege mich rückwärts auf das Reinigungstuch und stoße mich mit den Beinen ab. Elegant gleite ich über den Boden. Träumend wische ich und denke an meine liebste Rosalind. Rumms. Aua. Kopf gestoßen. Mist.

Morgen wische ich die Fenster. Mal sehen, ob hoch und runter genau so gut geht wie rechts, links, vorne, hinten und im Kreis herum.

22 Gedanken zu “Hausfrosch

  1. Ach Misi, mach dir doch keinen Stress! Ich komme DICH besuchen und mache keine Homestory mit tollen Fotos für ein Hochglanzmagazin. Geh mit Frau Holle zum Qigong! Das ist besser für die Nerven.
    Bis bald, Rosalind

    Ich bin übrigens eine Heinzelfrau, das Gegenstück zum Heinzelmann. Und der – sage ich dir – ist längst nicht so fleißig, wie alle immer glauben. 😉

    Gefällt 3 Personen

    1. Ob mich Frau Holle zu Qigong mitnimmt, ist fraglich. Ich frage sie nächste Woche mal. Ist Rosalind schon abgereist? Fliegt sie? Fährt sie mit dem Zug oder dem Bus oder dem Auto oder dem Rad oder dem Roller? Wird sie hergebeamt? Rennt sie? Schwimt sie? Frau Holle sagt, ich soll bitte mal still sein und die Kissen aufschütteln. Das Wort Heinzelfrau muss ich mir merken. Sonst ist sie vielleicht sauer!?

      Gefällt 1 Person

      1. Rosalind nimmt zuerst den Bus und dann den Zug. Das alles geht jedenfalls superschnell. Viel schneller als im echten Leben. Morgen bricht sie auf und kommt dann gleich an. Mit der Heinzelfrau ist sie nicht so streng. Macht euch eine schöne Zeit und wenn ihr alles bequatscht habt, dann soll sie bitte wieder heim fahren.
        Liebe Grüße, Frau Vro

        Gefällt 1 Person

  2. Liebe Frau Holle,
    so ein Froschleben ist nicht einfach, selbst bei aller positiven Denkungsweise. Ein bisschen Mitgefühl für seine Belange, würde ihm zeigen, wie wichtig er für Sie ist. Er scheint doch in großer Sorge zu sein, ob alles rechtzeitig fertig wird und gelingt. Vielleicht bringt ein Gespräch Klarheit, wegen der Arbeitsaufteilung und des gemeinsamen Aufstehen?! ( Man bedenke Helferlein im Haushalt sind teuer). :-))
    LG. Hilde

    PS. kreativ ist er schon, alle Achtung!

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Frau Hilde, heute ist alles gut und ich habe mich beruhigt. Frau Holle sagt, sie macht das schon und ich soll mich einfach nur so freuen und vielleicht überlegen, wie ich Rosalind eine Freude machen kann. Vielleicht male ich ein Bild. Ich kann malen, guck mal: https://frauholle52site.wordpress.com/2017/01 /22/misi-malt-sich/ . Frau Holle liest gerade ihre Zeitung und ich schüttel die Kissen auf. Sie sagt, um 3 Uhr morgens ist ihr zu früh, um aufzustehen. Ich muss mich dann alleine beschäftigen. Sie sagt auch, den Boden habe sie vor vier Tagen gewischt. Das braucht sie für Rosalind nicht schon wieder zu tun. Sie freut sich aber, dass ich mich so gut beschäftigt habe mit der Wischerei. Ihr macht es nicht so viel Spaß. Allerdings hat sie noch nicht versucht, sich mit dem Rücken auf das Putztuch zu legen. Und die Weihnachtssachen holt sie noch nicht raus. Auch die Engel müssen noch warten. Na gut, war ja nur ein Vorschlag. Ich grüße Sie, liebe Frau Hilde und Frau Holle schickt einen kleinen Regenbogen! Misi 🌈

      Gefällt 2 Personen

      1. Liebe Frau Holle und Misi,
        na da habe ich doch einen Blick auf die vorgeschlagene Seite gewagt. Alle Achtung. Misi ist ein Künstler. Meine Verneigung. Welch wertvolles Wesen mit Ihnen wohnt, so unbescheiden und ermunternd. Haben Sie Dank mich an Ihrer beider Leben teilhaben zu lassen.
        Mit viel Freude Hilde

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s