Ich sitze hier im letzten Winkel meiner Wohnung. Ich habe alles abgedunkelt. Ich zucke zusammen. Es klingelt. Ich halte den Atem an. Hoffentlich ist das bald vorbei! Ich mache nicht auf. Es klingelt. Mir bricht der Schweiß aus. Ich wage nicht, den Fernseher anzumachen. Ich rĂŒhre mich nicht.đŸ˜” Ich habe Angst.

Es ist gerade mal 18.39 Uhr und meine SĂŒĂŸigkeiten sind an die kleinen, sĂŒĂŸen, furchtbaren Geister, Hexen und Monster verteilt. Heute waren echt viele da. Gruppenweise und schrecklich, schrecklich verkleidet. „SĂŒĂŸes oder Saures!“ konnten die meisten sagen. Aber auf meine launigen Kommentare ging kaum eines ein. Sie guckten mich nur mit großen Augen an. Keine Minen wurden verzogen. Nur ihre Beutel und Taschen hielten sie mir hin. Ich denke, sie waren erschrocken ĂŒber sich selbst. Ich auch. Kann ich nicht einfach mal den Mund halten? Einfach nur die SĂŒĂŸigkeiten verteilen, ohne gleich ein Spiel daraus machen zu wollen? Eben stand einer ganz allein vor der TĂŒr. Der war gesprĂ€chiger. Und dieser Bursche hat meine vier letzten Bonsche gekriegt. Nun habe ich nur noch Äpfel. Und die wage ich nicht anzubieten. Obwohl es ja „SĂŒĂŸes oder Saures“ heißt. Aber nein. Gespenster vertragen keine Vitamine.

ARGH 😳. Es klingelt. Pst! Ich halte den Atem an. Ich habÂŽnichts mehr. Hoffentlich gehen die gleich weiter.đŸ˜±đŸ˜±đŸ˜± Mein Herz klopft. Warum habe ich nicht genug SĂŒĂŸes eingekauft gestern? Hilfe, jetzt klingelt auch noch das Telefon. Ich muss rangehen. Ich schleiche die Treppe runter und flĂŒstere in den Apparat. Oh oh, es ist erst 19.00 Uhr. Es klingelt. Ich verstumme dumm und starre…….

Nachher werde ich erleichtert sein. Das Herzrasen wird aufhören. Dann kann ich aufatmen. Und dann gucke ich  „Frau MĂŒller muss weg!“ und freue mich, dass ich keine Lehrerin mehr bin.

 

Werbeanzeigen

32 Gedanken zu “đŸ˜±

  1. Ich gestehe: Dieses Jahr habe ich gar keine SĂŒĂŸigkeiten gekauft. Zum Einen weil ich wusste, dass ich erst am Abend zurĂŒck komme und zum Anderen kommen sie selten bis in die 5. Etage hoch 😉 Da mĂŒssten sie laufen und die Kids sind ja alle nur noch faul…

    GefÀllt 1 Person

  2. Hihi,Vitamine, die gab es bei mir zu Martin Luther (bei uns ist das Martins-Singen einen Tag vor St.Martin, da wir eine protestantische Gegend sind). Inzwischen verkommen diese Traditionen mehr und mehr zu einem „Absahnen“. Da fĂŒhl ich mich ausgenutzt und mache nicht mit. Ich hĂ€tte gerne an deiner TĂŒr geklingelt und dein Spiel mitgemacht, aber Kinder können ja solche „Spielverderber“ sein 😉

    GefÀllt 1 Person

    1. Ich denke, sie dachten: „Was will die komische Alte von uns?“ Nur der kleine EinzelgĂ€nger hatte Spaß am Dialog. Ja, ich bin manchmal auch geteilter Meinung mit mir. Ist das nun förderlich oder bringen wir den Kindern bei, einfach nur frech abzusahnen. Da ich keinen kirchlichen Hintergrund habe, denke ich meist, dass ich den Kindern ihren Spaß lassen und mit ein paar SĂŒĂŸigkeiten zum Gelingen beitragen möchte. In diesem Jahr haben die Kleinen sich wirklich viel MĂŒhe mit ihren KostĂŒmen gegeben. Es gab aber auch schon einmal ein Jahr, da gingen Jugendliche herum und die waren wirklich einfach nur fordernd. Und sie schmissen Eier gegen verschlossene TĂŒren. Das ging dann wirklich zu weit. Na gut, man könnte jetzt immer weiter diskutieren. Meine Gedanken tun das gerade. Trotzdem: gestern hatten wir hier ein schönes Halloween. Wenn Du tatsĂ€chlich mal an meiner TĂŒr klingeln willst, bringe doch bitte ein paar Deiner Gesellen mit! Liebe GrĂŒĂŸe! Regine

      GefÀllt 1 Person

      1. Timmy packt gerade seine Badehose ein, er will unbedingt zum Neujahrsschwimmen auf die Insel Föhr. Er meint, Misi, dieser Weichfrosch macht bestimmt nicht mit, weil er in der kalten Nordsee ja gleich in Winterstarre fĂ€llt.. Also falls du irgendwo eine kleine Schildkröte mit Handköfferchen am Straßenrand siehst, nimm sie bitte mit. 😉

        GefÀllt 1 Person

      2. Ja, das dachte ich auch. Ich habe auch nach Zimmern geschaut. Aber ich habe keinen Urlaub und muss am 30. noch arbeiten. Aber wir denken an Euch und freuen uns auf Fotos. Timmy habe ich sicherheitshalber mit zur Arbeit genommen, damit er nicht doch noch ausbĂŒxt 😉

        GefÀllt 1 Person

  3. Du weißt doch, wie mans macht, macht mans falsch 😉 Entweder man hat zu viel und muß dann wochenlang noch selbst das sĂŒĂŸe Zeug aufessen, obwohl man gar nicht auf Boinsche steht, oder man hat eben zu wenig – und traut sich nicht, den lieben Kleinen die gesunden Äpfel anzubieten. Warum eigentlich nicht ? – mir wĂŒrde es aber genauso gehen. Was mich ein wenig nervt: Halloween ist was amerikanisches bzw. irisches. Okay, wenn sie Spaß dran haben. Aber frĂŒher gabs zu diesem Tag nichts, zumal ja Sankt Martin die Woche drauf ist (den gabs bei uns nicht, da protestantische Gegend. Ich kenns erst, seit ich hier wohne) Von daher muß man da auch keine Wagenladungen unters Volk bringen, finde ich, wenn diese Termine so dicht zusammenliegen.
    Mit dem fordernden: Ich weiß nicht, ob manche Eltern ihre Kinder zu sehr verwöhnen oder die anderen Angst haben, nichts abzubekommen ? Naja, fĂŒr die Kleinen ein schöner Anlaß, sich witzig zu verkleiden. Das ist ja, neben dem SĂŒĂŸen, die Hauptsache. Und ich finde dein Verhalten gar nicht abwegig. Warum sollst du nicht ein paar SpĂ€ĂŸchen machen ? Ist halt Schade, wenn die nicht drauf einsteigen. Deshalb bist du doch nicht komisch. Die sind vielleicht etwas, hm, langweilig. Wenn ich jetzt gemein wĂ€re, wĂŒrde ich sagen, die sind mit der „direkten Kommunikation“ ĂŒberfordert 😉 Ne SMS wĂ€re evtl. angekommen, haha.

    GefÀllt 1 Person

    1. 😂😂😂 …ja und mein Beitrag ist auch nicht ganz ernst zu nehmen. Einiges ist sogar gelogen. Ich mochte Halloween immer gerne, als Lehrerin und Mutter. Ein Sohn hat im Oktober Geburtstag und wir haben meist mit kleinen Geistern und viel „Blut“ gefeiert. So lange er es mit mir wollte und jetzt (29) feiert er hin und wieder immer noch Halloweenparty.
      Ich kenne St. Martin (und Halloween) aus der Kindheit nicht. Nur Nikolaus und Weihnachtsmann waren bekannt. In diesem Jahr habe ich mir vorgenommen wieder an den Weihnachtsmann zu glauben. Vielleicht kommt er mich Heiligabend besuchen und dann trinken wir einen Sekt!

      GefÀllt 1 Person

      1. Schöne Vorstellung: Du und der Weihnachtsmann und Misi…. wird bestimmt ne witzige Runde 🙂 Ist ja lustig mit dem Geburtstag. Das hat bestimmt Spaß gemacht !! Ein Freund von mir hat in der Karnevalszeit Geburtstag und macht dann auch gerne solche Parties.

        GefÀllt 1 Person

    1. Boinsche kenne ich auch nicht. In Hamburg gab es Bonsche (Bonbons). Nein, zu uns kam der Weihnachtsmann. Mit dem Christkind konnte und kann ich in dem Zusammenhang wenig anfangen. Ich denke, das hat mit dem Norden zu tun!

      GefÀllt mir

  4. Bei uns kam auch das Christkind. Man hörte es am Göckchen vor der Bescherung. Mit dem Nikolaus, der in meiner Vorstellung von Beruf Weihnachtsmann war, wurde mehr gedroht: Der Nikolaus/Weihnachtsmann hört alles! Wenn ich es wagte vor Weihnachten frech zu sein. Übrigens kommt das Christkind auch im Struwwelpeter vor: Wenn die Kinder artig sin, kommt zu ihnen das Christkind…“ FĂŒr mich war das Chriskind immer ein MĂ€dchen, es trug schließlich ein Kleidchen.

    GefÀllt 1 Person

    1. Das Christkind aus dem Struwwelpeter kenne ich auch. Witzig, heute fĂ€llt es mir zum ersten Mal auf, dass er mit zwei w geschrieben wird. Ich lerne nie aus! Ich denke, im Norden kam eher der Weihnachtsmann und weiter sĂŒdlich war es das Christkind. Ich warte Heiligabend lieber auf den Weihnachtmann!

      GefÀllt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s