Doch ja, es sind vier! Jeden Tag fahre ich an der kleinen Kuhherde vorbei. Sie hält sich immer ganz hinten auf der Weide auf. Dort haben sie Ruhe. Manchmal liegen die Kleinen zusammen, man sieht nur noch ihre Köpfe. Eine Mama-Kuh liegt bei ihnen und passt auf. Die anderen grasen friedlich vor sich hin. Ich habe das auch schon bei den Schafen beobachtet. Die Kleinen liegen zusammen, ein Schaf passt auf und die anderen Mütter fressen in Ruhe. Wie die Tiere das wohl kommunizieren?

Der Sommer verabschiedet sich so langsam. Die Felder sind aufgeräumt, die Schatten werden länger und abends mache ich schon vor der Tagesschau das Licht an. Die Mücken wollen rein. Einmal habe ich lüftungstechnisch im Keller die Tür nach draußen geöffnet. Fast alle Mücken der näheren Umgebung sind jetzt drinnen. Sie warten geduldig, bis ich in den Keller muss und schwirren ab in meine Wohnung. Raus wollen sie nicht mehr. Sie kleben an meinen Wänden und genießen das Leben. Wenn es draußen dämmert, versammeln sich tausende von ihnen vor meinem Wohnzimmerfenster und wollen auch in die gute Stube. Ich denke nicht daran, das Fenster zu öffnen, obwohl die, die drinnen sind, auch am Fenster kleben und nun doch wieder raus wollen.

Was ich in der letzten Woche sonst noch beachtenswert fand, seht Ihr hier:

In der nächsten Woche werde ich am rechten Auge  operiert . Echte Linse mit dem Grauen Star raus und künstliche Linse rein. Ich habe das vor einigen Jahren am linken Auge machen lassen. Ich bin froh darüber, dass es diese Möglichkeit heutzutage gibt. Ich wäre sonst schon fast blind. Ich weiß, dass es nicht so schlimm werden wird. Trotzdem beschäftigt  mich die OP heute doch sehr. Die Gedanken daran, was alles schief gehen könnte, sind gar nicht schön, aber hartnäckig. Ich musste ja auch die Informationen darüber lesen und unterschreiben. So genau wollte ich das gar nicht wissen…..Außerdem befallen mich viele Ideen, was während der OP nicht passieren darf (niesen, husten, zittern, Panikattacken). Zu blöd, ich werde doch wohl mal 20 Minuten nicht niesen müssen! Ich weiß das, ich kann das und die Valium, die ich vorher kriege, wird meine Attacken in den Garten schicken und mich auch sonst sehr unterstützen.  Mein Taxi ist bestellt und morgen muss ich mit den Augentropfen anfangen. Ich habe schon mal geübt, mein rechtes Auge nicht zu reiben, wie ich es häufig und gerne mache. Ich darf das die nächsten vier Wochen gar nicht mehr. Nachts lege ich mir lieber eine Augenklappe an. Na gut, darüber mache ich mir jetzt keinen Kopf. Alles wird gut und ich bin ja schon groß………….Juchu, ich freue mich so! Wenn alles vorbei ist, kann ich mit beiden Augen wieder gut sehen!

Ich gehe gleich schwimmen und heute Nachmittag bekomme ich lieben Besuch. Das lenkt mich ab. Ich wünsche Euch einen schönen, sonnigen Sonntag und einen guten Wochenstart!

 

Werbeanzeigen

28 Gedanken zu “Gedanken

    1. Ich danke Dir, liebe Agnes. Ja, die Kraft habe ich und alles andere überlasse ich erst einmal der Augenärztin. Als sie mein linkes Auge richtete, hat sie während der OP so viel erzählt, dass ich ganz hin und weg und abgelenkt war. Sie hat versprochen, es dieses Mal wieder so zu machen. Das ist ein guter Gedanke!

      Gefällt 2 Personen

  1. Bei den Enten kann man das auch gut beobachten. Eine Entenmama ist mit einem halben Kindergarten unterwegs. Für die OP drück ich dir die Daumen. Gut das du schon weißt was auf dich zu kommt. Dann mußt du nur noch die 4 Wochen überstehen wo man ja nicht so viel machen darf. LG, Nati

    Gefällt 2 Personen

    1. Nati, ich danke Dir für das Daumendrücken. Und bei unseren Hühnern konnte ich manchmal auch beobachten, wie sich die Glucken gegenseitig unterstützen. Zwei von ihnen gingen z.B. immer zusammen mit ihren Kindern los, das hat sie sicher entspannt. Und als die Glucken fanden, ihre Kleinen wären nun groß genug, um alleine loszulaufen, übernahmen ein paar „Tanten“ ihre Aufgaben. Herrlich! So brauchten sie nicht zu brüten, übernahmen die Kinder für ein paar Tage und alle hatten Spaß!

      Gefällt 1 Person

  2. Sehr schöne Bilder!
    Meine Mutter hatte auch gerade so eine OP. Alles gut gegangen und mit dem Auge sieht sie jetzt wieder ganz wunderbar. Jetzt kommt noch das zweite dran, dann klappt es mit der Optik hoffentlich wieder richtig 🙂
    Alles Gute für die OP!
    Lieber Gruß, M. Mama

    Gefällt 1 Person

    1. Ich danke Dir, liebe M.Mama und freue mich für deine Mutter. Ich habe es vor ein paar Jahren bei meinem linken Auge auch so erlebt. Was für eine Freude, als die Welt wieder bunt wurde! Ich hatte vorher gar nicht bemerkt, dass sich ein Grauschleier über alles gelegt hatte. Ich bin gespannt, wie sich die OP am rechten Auge auswirkt.

      Gefällt 1 Person

  3. Mit Mücken mache ich gerade die gleiche Erfahrung. Zum Glück sind sie mittlerweile schon summ- und stechunfreudiger als noch vor einigen Wochen, so dass ich die, die drinnen sind akzeptiere, aber auch keine neuen mehr eindringen lasse.
    Für deine neues Sehen wünsche ich gutes Gelingen!
    Liebe Grüsse – Uta

    Gefällt 1 Person

    1. Danke für die guten Wünsche, liebe Uta. Wird schon werden und wenn alles überstanden ist, tanze ich ein Freudentänzchen. Ich versuche auch, die Mücken draußen zu halten und die schon in der Wohnung sind machen keine Probleme. Die Massen im Keller allerdings können nicht bleiben. Ich weiß nur noch nicht, wie ich sie entfernen soll. Absaugen?

      Gefällt mir

    1. Herzlichen Dank für Deine guten Wünsche, lieber Reiner! Nun kann nichts mehr schief gehen. Ich bin eigentlich (eigentlich eben!) meist auch ziemlich ruhig. Aufregung nützt ja nichts. Ich werde gleich mal in die Heide fahren und dort Gelassenheit tanken. So viele Mücken wie in diesem Jahr hatte ich hier noch nie. Dafür gibt es keine Wespen mehr. Liebe Grüße und eine schöne Woche! Regine

      Gefällt 1 Person

  4. Ich konnnte mir das Kuhgespräch gleich vorstellen. Ob das ein ruhiger Job ist oder müssen die Kleinen erst beruhigt werden? Kühe haben ja immer Wiederkäu-Zeiten, da kann kuh ja zwischendurch auf die Kinder aufpassen. Ich wünsch dir natürlich, dass alles gut geht bei deiner Operation. Und die Mücken kannst du für Misi einfrieren.

    Gefällt 1 Person

    1. So eine gute Idee: Mücken einfrieren für Misi, der wohl im Winter wieder rein darf. Vielleicht halten sie sich auch recht lange als Lebendfutter, dann hat der Frosch mehr Spaß am Essen. Ich danke Dir für den netten Einfall und die guten Wünsche! Regine

      Gefällt 1 Person

  5. Ich drücke auch die Daumen für deine OP ! Und wenns letztes Mal so gut geklappt hat, wirds diesmal auch wieder gut klappen und die Aussicht auf bessere Sicht ist doch ganz wunderbar 🙂 Wie schön bunt der Herbst dann für dich werden wird !! Und etwas Aufregung darf dazugehören finde ich. Sowas macht man ja nicht jede Woche ! – Die Kuhherde ist süß. Interessante Beobachtungen. Erinnert mich an die Gänse, wo immer eine/r über alle wacht und irgendwann wird gewechselt. – Was sind denn das für Piepmätze auf den Leitungen ? Soo viele – beeindruckend ! – Ich dachte, wir hätten viele Mücken, aber ich gebe zu: du hast gewonnen. Tausende ??? Uaaaa. Nee, Mücken überleben ihren Besuch hier drinnen in der Regel nicht. Ich bin diesen Sommer so oft gestochen worden. Ich hab echt keine Lust mehr…Noch schöne Tage und freu dich auf die tolle Aus-Sicht 🙂 Drück dich, Almuth

    Gefällt 1 Person

    1. Herzlichen Dank für die aufmunternden Worte! Ich bin eigentlich ziemlich ruhig und beschäftige mich mit Dingen, die ich nach der OP erst einmal lassen sollte: Staubsaugen, Rasenmähen und andere anstrengende Gartenarbeit. Heute werde ich mir Pralinen kaufen. Ganz außer der Reihe. Die gönne ich mir. Ich freue mich auf morgen um diese Zeit, dann ist alles vorbei.
      Ja, ja die Mücken. Im Keller sind echt viele. Aber Zoé hatte die geniale Idee sie für Misi einzufrieren. Stechen tun sie zum Glück nicht mehr.
      Ich dachte, dass es Dohlen oder Krähen sein könnten, die auf dem Baukran den Abend genießen. Sie waren so weit weg, dass ich es nicht genauer bestimmen konnte.
      Ich drücke Dich zurück! Regine

      Gefällt 1 Person

      1. Das mit den Pralinen finde ich süß im doppelten Sinne 🙂 Ja, gönn dir was und verwöhn dich ! – Mücken einfrieren, tolle Idee, haha !! Genau, denke daran, daß du morgen um diese Zeit entspannt zu Hause sitzt 🙂 Ganz liebe Grüße, Almuth

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s