Hallo Leute, mir ist schlecht vor Angst. Dr. Schreckweg ist nicht zu erreichen und Frau Holle ist entweder weg oder sie malt und klebt und macht und tut. Darum muss ich das mit Euch besprechen.

Vor ein paar Tagen las Frau Holle in einem dicken Buch (ohne Bilder!). Ich wollte wissen, was in dem Buch steht. Sie sagte: „Märchen.“ Aha. Dann fragte sie, ob sie mir das Märchen vom Froschkönig vorlesen soll. Herr Krone und Xaver spielen immer Froschkönig, tragen darum eine Krone und halten sich für etwas besseres. Was natürlich lächerlich ist. Ich kann mir auch eine Krone aufsetzen. Und ich kann mir sogar einen Heiligenschein anbinden, mit Frisur. Und ich denke nicht, dass ich ein Froschkönig bin. Ich kenne meine Wurzeln.

 

 

Na ja, egal. Also, Frau Holle las mir das Märchen vom Froschkönig vor. Kennt Ihr die Geschichte? Also, eine Prinzessin geht in den dunklen Wald zum Brunnen und spielt mit ihrer goldenen Kugel. Da frage ich mich, warum sie eine goldene Kugel überhaupt besitzt, warum sie in den dunklen Wald geht und was eine goldene Kugel dort zu suchen hat. Was soll das? Egal. Diese blöde, nutzlose goldene Kugel fällt in den Brunnen und die wunderschöne Prinzessin, über die sich sogar die Sonne freut, weil sie so schön ist, weint und schreit und plärrt. Das stört natürlich den dicken, hässlichen Frosch, der im Brunnen wohnt. Keine Rede davon, dass der eine Krone auf hat oder König ist. Er ist dick und hässlich, weiter nichts. Egal. Der Frosch will der wunderschönen Prinzessin ihr Spielwerk (das steht da wirklich! Ich schmeiße mich weg und kann nicht mehr vor Lachen!) aus den Tiefen des Brunnens holen, damit sie endlich Ruhe gibt. Natürlich will er etwas dafür haben, aber keine Edelsteine und so, er will ihr Spielkamerad (!) werden, von ihrem Tellerlein essen und in ihrem Bettchen schlafen (!). Spielkamerad? Soso. Na ja, Prinzessin verspricht das, will sich aber nicht daran halten und wird vom Vater dazu gezwungen. Und dann kommt das Entsetzliche, ich habe mir das wortwörtlich gemerkt: Als sie aber im Bette lag, kam er (der Frosch gibt nicht auf!) gekrochen und sprach: „Ich bin müde, ich will schlafen so gut wie du: Heb mich herauf, oder ich sags deinem Vater.“ Da ward sie bitterböse, holte ihn herauf und warf ihn aus vollen Kräften wider die Wand: „Nun wirst du Ruhe geben, du garstiger Frosch.“  Als er aber herabfiel, war er kein Frosch, sondern ein Königssohn mit schönen freundlichen Augen.

So, Ihr Lieben, habt Ihr das gewusst? Die Prinzessin küsste den Frosch überhaupt nicht. Sie klatschte ihn gegen die Wand. Der Frosch hatte Glück, weil er ja ein verzauberter Prinz war. Und zackkrachbumm hatte er freundliche Augen und die Prinzessin verliebte sich in ihn und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute. Aber: wie oft höre ich Frauen sagen, dass man viele Frösche küssen muss, um einen Prinzen zu finden. Und viele Frauen versuchen das bei mir, weil sie hoffen, ich sei ein Prinz für sie. Und nun habe ich solche Angst, dass sich die Geschichte rumspricht. Frau muss Frosch gar nicht küssen, sondern an die Wand klatschen. Und wenn die das bei mir ausprobieren, bin ich tot. Meine Güte. Ich bin arbeitsunfähig, seit Frau Holle mir das Märchen vorgelesen hat. Ich verstecke mich vor der Menschheit.

Und das gerade jetzt, wo der Storch weg ist. Es ging mir so gut wie schon lange nicht mehr beim Rumhängen. Ich muss unbedingt Herrn Krone und Xaver informieren. Die sollten sofort ihre Kronen absetzen und aufhören, das Schicksal herauszufordern. Meine Güte, bin ich fertig……

27 Gedanken zu “Nichts geht mehr!

    1. Liebe Anna-Lena, ich dachte, die Prinzessin küsst den Frosch. Das findet Misi schon schrecklich genug und ich wollte ihn ein wenig necken. Jetzt habe ich den Salat und muss ihn die ganze Zeit mit mir herumschleppen. Mit freundlicher Hochachung! Ihre Frau Holle

      Gefällt 1 Person

    1. Ist das wirklich die Wirklichkeit, lieber Herr Reiner? Kann man nichts dagegen machen? Gibt es keine Gestze oder so, die das regeln? Was soll ich tun? Ich will nicht an die Wand geklatscht werden! Das ist doch furchtbar. Ängstliche Grüße! Ihr Misi

      Gefällt 1 Person

      1. Was soll man da raten, hmmm …. meiden Sie die Menschen, die so dumm sind und jedes Märchen auf seinen potentiellen Wahrheitsgehalt überprüfen müssen. lieber Herr Misi. Wo man doch allgemein weiß, dass Märchen ein nicht unbedeutender Teil der so genannten Realität sind.

        Gehen Sie lieber mit Ihresgleichen schön fröscheln, das ist um Längen entspannender und sicherer 🙂

        Gefällt 1 Person

      2. Ich verstehe das mit den Märchen sowieo nicht. Irgendwie geht doch alles durcheinander. Schön fröscheln, das gefällt mir. Ich glaube tatsächlich nicht, dass mich die Fröschinnen an die Wand schmeißen werden. Die wollen ja gar keinen Prinzen. Dafür aber 20 000 Kaulquappen von mir. Das ist dann auch nicht so einfach……

        Gefällt 1 Person

      3. Ach Herr Misi. die Menschen sind in der Tat kompliziert. Gerade die weibliche Spezies. Manche geben nur vor, einen Prinzen haben zu wollen, in Wahrheit schmeißen sie gerne Frösche. Andere sind schon vom aufrechten Wunsch beseelt, einen verzauberten Prinzen zu finden und behalten zu dürfen, vergessen dabei aber ganz, dass sie selbst auch keine Prinzessin sind. Ganz toll wird das dann, wenn eine, die sich für eine Prinzessin hält, auf jemanden trifft, der sich für einen Prinzen hält, was so selten nicht vorkommt. Da wird sich schnell erst gewundert, dann geärgert über das Gegenüber, welches statt mit blauem Blute dann mit weniger feinen Unarten glänzt.

        Nee, da bleiben Sie besser unter ihresgleichen. Außerdem, wer kann schon von sich behaupten, auf einen Schlag 20000 Nachkommen mit überschaubaren Aufwand zeugen zu können? Die Menschen jedenfalls sind da echte Luftpumpen, mit Verlaub 🙂

        Gefällt 1 Person

      4. Lieber Herr Reiner, diese Ihre Analyse ersetzt jede Ehetherapie. Frau Holle schüttelt den Kopf und wundert sich, wie einfach das mit den Männern und Frauen doch ist. Hätte sie das nur früher gewusst, sagt sie und lässt grüßen.
        Ich hatte nie vor, mir eine Menschenfrau zu suchen. Frau Holle als Freundin (beste) reicht vollkommen. Viele Frauen, die an meinem Gartentor vorbei spazieren, denken aber daran (und manche sprechen es sogar aus!), mich zu küssen. Ich habe es bis jetzt verhindern können und ich hoffe, die kennen nicht das wahre Märchen.
        Na, ich werde mal gucken, ob ich am Samstag auf der DIE-STÖRCHE-SIND-BALD -WEG-PARTY meine kleine süße Maus wiederfinde. Für Kaulquappen ist es für dieses Jahr sowieso zu spät.
        Herzliche Grüße und hochachtungsvoll! Ihr Misi

        Gefällt 1 Person

      1. Hallo Katrin, Du schickst mir eine große Aufmunterung aus Deinem Altersheim. Aber es ist so: Frösche erstarren, wenn sie Angst haben oder wenn ihnen kalt ist. Wobei das Lachen natürlich auch von innen wärmt. Klar, vielleicht hilft das auch bei der Angst. Aber wie geht das? Mir bleibt das Lachen im Halse stecken, wenn ich Angst habe. Ich werde Dr. Schreckweg fragen, was er dazu meint. Ich schicke Dir ganz liebe Froschgrüße und Frau Holle auch. Sie sagt, dass sie sich schon auf Deine nächsten Beiträge freut! Dein Misi

        Gefällt 1 Person

    1. Liebe Katrin, ich freue mich, das Du bei der Nominierung an mich gedacht hast und danke Dir sehr herzlich dafür. Aber nachdem ich ein paar „Awards“ mitgemacht habe, beschloss ich vor einiger Zeit, es zukünftig zu lassen, weil es für mich einfach nicht mehr passt. Ich möchte also lieber nicht mitmachen. Ganz liebe Grüße an Dich! Regine

      Gefällt 1 Person

  1. Lieber Misi
    Ich verstehe das auch nicht. Auch ich war entsetzt, als ich dieses Märchen im Original las. Die töllste Froschkönig Version für mich: Der Film „Küss den Frosch. “ Den solltest Du unbedingt anschauen. Ich glaube, Du wirst sehen, dass gewisse Menschen (wie Frau Holle) echt cool sind.
    Dicke Umarmung. Priska

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s